Dinosaurier

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Reihe rein fiktiver Vorstellung von Dinosauriern, aus einer Höhlenmalerei entnommen.

Dinosaurier (auch bekannt als Godzillas Enkel) waren die erste Rasse auf dem Planeten Erde. Sie waren alle Säugetiere, sie eroberten alle Weltmeere, Polen, den Luftraum über Berlin und sehr viel vom Rest der Welt, der nach der Schöpfung noch in einem Großem Haufen Scheiße zusammen hing.
Nachdem sie alles erobert hatten, begannen sie Sachen zu erfinden: Zuerst den Alkohol und weiter kamen sie nicht. Das Leben als Dino bestand nur aus feiern, fressen, sich ihres Darminhalts entledigen, schlafen, auf Counter-LANs gehen und schlafen. Dem entsprechend passte sich ihr Aussehen an: Von Claudia Schiffer ähnlichen Figuren verwandelten sie sich in Salamander in der Größe des (gleichnamigen) Saarlands (ca. 5 Meter).

Doch langsam begann ihre Kultur auszusterben: Durch die von Bier, Chips und Kornflakes verursachten Blähungen riss die Erdmasse auseinander und die Kontinente entstanden (Koala-Land, Eisbär-Land, Elefanten-Land, Lego-Land und der Irak) und ihre Gehirne schrumpften zusehens. Die Dinos wurden schließlich so klein, dass sie alle in Lichtenstein reinpassten, dorthinzogen und nie mehr gesehen wurden.

Berühmte Dinosaurierarten[Bearbeiten]

Das Ende der Dinos[Bearbeiten]

Nach einer langen und intensiv geführten wissenschaftlichen Diskussion wurden verschiedene Theorien entwickelt um das Aussterben der Dinosaurier zu erklären.

  1. Feuer
  2. Meteoriteneinschlage/-schläge
  3. Tsunami
  4. Seuchen
  5. Klimawandel
  6. Verdummung durch zu viel Fernsehen
  7. Sonnenverdunkelungsmaschine
  8. Die Sintflut (auf der Arche war einfach kein Platz für so große Wesen)
  9. Durch Steinzeitmenschen (Steinschleuder)

Diese Theorien wurden alle verworfen. Dies liegt an einer sensationellen Entdeckung im Jahre 1994. In der Wüste von Namibia wurde ein unheimliches Gerät entdeckt mit einer Videokassette. Auf dieser Kassette wurde ein Video gezeigt, gefilmt von einem 5jährigen Jungen der sich selbst filmte. Das Video und das Objekt das sich als Wurm-Loch entpuppte wurde am 8. Januar 1996 gefunden. Auf dem Video ist zu sehen wie der Junge durch das Wurmloch in eine vergangene Zeit reist. Er taucht in die Welt der Dinosaurier ein. Da der kleine Junge zuvor keine Milchschnitte bekommen hatte, war er ziemlich wütend (er nannte es „aggro“ ) und beginnt dann gewalttätig gegen verschiedene Dinosaurer Gruppen vorzugehen. Er bezwang als erstes große Gruppen der gewaltigen T-Rexe. Er setzt dabei nur seine Fäuste und überraschenderweise sein Gemächt ein, mit dem er den Sauriern mächtige Schläge verpasst, die die Welt erschüttern lassen. Seine Manneskraft und Stärke führten zum Tod der Dinosaurier. Nach der Ausrottung der Dinosaurier verlässt er wieder die vergangene Zeit und kehrt in das Jahr 1993 zurück.

Bis heute wurde der 5jährige Junge der sich selbst als „Janson Krocoll“ und als Nachfolger von einem gewissen „Action Jackson“ bezeichnet nicht gefunden. Gerüchten zufolge wurde er vor kurzem in Staffort zusammen mit einem Gnom und einem schwarzen Hund in der Ecke gesehen.

Wissenschaftliche Herleitung des Aussterbens[Bearbeiten]

Neueste Erkenntnisse zeigen jedoch, dass die Dinosaurier im Jahre 721 vor Christi Geburt einfach verhungert sind. Gegen Ende ihrer Zeit fingen die letzten Exemplare an, auf der Suche nach Nahrung tiefe Löcher zu graben. Da sie aber entgegen dem Bergrecht und unter Missachtung der Bergsicherheit und ohne Aufsicht eines Steigers buddelten, wurden sie alle unter dem unweigerlich stattfindenden Gebirgsschlag begraben. Deshalb müssen deren versteinerte Überreste durch die Archäologen heute noch mühsam ausgegraben werden. So starben eben alle Dinosaurier aus. Das aller- aller- letzte Exemplar verdiente sich seinen Lebensunterhalt noch als Statist (als der sogenannte „Lindwurm“) in der Nibelungensage, kam dort jedoch als Teil der Handlung im Kampf gegen den Wirbeltierpaläontologen Siegfried ums Leben. Dessen Knochen (also nicht die von Siegfried[1]) wurden fortan im Naturkundemuseum zu Berlin in der Haupthalle ausgestellt. Weitere Aufführungen der Nibelungensage konnten deshalb auch nicht mehr stattfinden.

Rückehr der Dinos[Bearbeiten]

Seit dem Jahr 1993 treten verstärkt einige Personen auf, die auch als Dinos oder Wurstfresser bekannt sind. Als Vorläufer dieser neuen Gattung wuerde ein junger Herr namens Guido Westerbacke verantwortlich gemacht, der die Anhänger seiner durch und durch gelb-grünen Partei nach Holland entführte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Siegfrieds Knochen wurden bisher noch nicht aufgefunden. Vielleicht liegen sie noch wie die von Richard dem III. unter irgendeinem reservierten Parkplatz. (Der müsste dann aber mit dem Buchstaben S markiert sein.)