Flusssäure

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flusssäure ist ein Stoff, der aus der Reaktion von einem Fluss-Ion mit einem Säure-Ion besteht. Er wurde vor ca. 500 Jahren von der heute sehr bekannten Spezies namens Mensch in Chemikalien (Land) entdeckt. Damals war man sich aber noch nicht darüber bewusst, was dieser Stoff anrichten würde. In der Folgezeit wurde Flusssäure vor allem in fernöstlichen Ländern, wie China oder Südamerika, missbraucht, um Flüssen eine charakteristischere Farbe zu verleihen. Durch das Säure-Ion kann z.B. eine gelbe Färbung erreicht werden, wenn man Ionen aus einer Zitronensäure destilliert. Ein bekanntes Beispiel ist der Gelbe Fluss in China, der nicht, wie oft behauptet, durch unkontrollierten Urinablass der Chinesen seinen Namen bekommen hat, sondern durch unsachgemäße Nutzung der Flusssäure. Heute schmeckt das Wasser des Gelben-Flusses nach Zitronenlimo (Erdbärgeschmack).

Eigenschaften[Bearbeiten]

Normale Eigenschaften[Bearbeiten]

Flusssäure hat die Eigenschaft, dass man sie auch mit "ß" schreiben kann. Also "Flußsäure". Das mögen allerdings die Philodoofen nicht - daher wird es nur selten benutzt, z.B. wenn es nicht anders auf ein Flaschenetikett passt. Flusssäure selbst trifft man immer in einem der drei Aggregatzustände "Kalt", "Warm", "Nicht so warm" an. Jenachdem ist es flüssig, hart oder unsichtbar.

Reaktionseigenschaften[Bearbeiten]

Die Reaktion auf Flusssäure ist meistens sehr schmerzhaft. Durch die hohe Konzentration von Lachgasen, die durch die ionisierten Flussaldehydalgruppen entstanden sind, können Quetschungen an Lunge und Luftröhre die Folge sein. Außerdem tritt bei Haut- und Augenkontakt rotes Wasser aus dem Körper aus und leichter Juckreiz entsteht. Dieser verfliegt aber spätestens, wenn genannte Körperteile abgefallen sind. Es wird als Doppingmittel genutzt.

Verwendung[Bearbeiten]

Bio-Flusssäure getarnt als Erfrischungsgetränk
Flusssäure wurde zum ersten mal im Film "Harry Potter und die Kammer des Schreckens verwendet", um Knochen eines ahnugslosen Stuntman verschwinden zu lassen, was jedoch misslang. Außerdem wurde Flusssäure bei der bekannten Sportart Hunde Zerkauen als Dopingmittel missbraucht.

Die Verwendung wurde mittlerweile untersagt und mit der Todesstrafe behaftet.

Herstellung[Bearbeiten]

Die Herstellung von Flusssäure ist äußerst kompliziert und kann nur durch Spezialkräfte erfolgen. Der günstige Marktpreis von etwa 1,50 DM (umgerechnet etwa 39,90€) pro Flasche resultiert daraus, dass die Produktion überwiegend von minderjährigen hochqualifizierten Fabrikarbeitern in der Chinesischen Provinz Xinghao durchgeführt wird. Auch bei Pferderennen wird es als Doppingmittel verwendet.

Vertrieb[Bearbeiten]

Flusssäure wird in der Regel in 0,33l Flaschen vertrieben, die man im gut sortierten Getränkehandel frei erwerben kann. Außerdem wird Flusssäure in 5 Liter Kanistern in den Filialen von Walmart und Aldi verkauft.