1 x 1 Bronzeauszeichnung von Animal*

Fixer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fixer sind Menschen, die durch inneren Schmerz nicht mehr alle Latten am Zaun haben und sich mit extrem bewusstseinserweiternden Drogen zupumpen.

Allgemein[Bearbeiten]

Wenn man sich Haschkrümelein ins Zigarettchen reinstreut und diese dann milde lächelnd innehaliert, ist man kein Fixer und wenn man sich allein im Zimmer vor Hardcore-Pornos sich die Möhre reibt... ist mans auch nicht, sondern dann ist man ein Wixxer.

Nein, wenn man sich Nadeln in die Hauptschlagader kloppt und durch diese Gifte ins Blut spritzt (z.B: Heroin) ist man ein Fixer. Die meisten Heroin - Mensch Beziehungen gehen nicht so töfte aus. Die meisten geben sich im Vollrausch den goldenen Schuss. Dann zielt man sich nicht mit einer 44er Magnum zwischen Augen. Was an dem goldenen Schuss golden sein soll, weiß nun wirklich gar keiner. Dabei drückt man sich eine zu große Ladung total beknackter Giftstoffe in die Ader und ist übern Jordan.

Drogen machen süchtig, da sie meist ein Gefühl von Problemlosigkeit vermitteln. Wenn man sie nimmt, denkt man: "Yoh... jetzt bin der King und kann alles schaffen". Das ist meist falsch und endet im Eklat. Also, ein gut gemeinter Tipp: Um Gottes Willen, lasst bloß die Hände von den beschissenen Drogen! Die sind nicht mal nebenwirkungsfrei!

Mehr bunte Bilder fürs Hirn[Bearbeiten]

  • Opium (illegal und extrem süchtigmachent! Wenn man es einnimmt, peilt man grad mal gar nichts mehr und sieht bunte Bilder).
  • Mariohana (illegal und benebelt das Hirn).
  • LSD (super illegal und wenn man es einnimmt, sieht man komische Bilderabfolgen vorm Auge... in Trance. Sofern man einen Horrortrip hatte, ist man ein seelischer Krüppel und kann sich praktisch sofort die Kugel geben).