Standard

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt allgemein Gebräuchliches. Für die Kunstform sowie die inkorrekte Schreibweise siehe Standart.

Standard, nicht zu verwechseln mit Strandfahrt. Der Unterscheid wird schon causal deutlich, während eine Strandfahrt standard sein kann, kann ein Standard niemals eine Strandfahrt sein.

Begriffserklärung:

Ein Standard bezeichnet den Stand einer Situation. Wenn eine Situation in 95 von 100 Fällen, gleich ausgeht, dann ist dieser Ausgang als der Standard oder als standard zu bezeichnen. Um diese komplexe Erklärung zu vereinfachen, so ist der Standard, das nicht-überraschende. Also die Normalität.

Standard ist z.B, dass Stefan Raab nicht lustig ist, sollte man doch lachen so, wo Raabs witz nicht standard, sondern geklaut.

Standard ist auch, dass Energie Cottbus kacke Fußball spielt. Wobei das von manchen Wissenschaftlern schon als Axiom bezeichnet wird, denn es gibt hier keine Abweichung vom Standard!

Standard in der Jugendsprache:

Heute hat das Wort "Standard" wieder vermehrt Einzug in den Sprachgebrauch gefunden:

So Antwortet man z.B. auf: "Geile Olle!"

einfach "Standard!".

So ersetzt "Standard" Aussprüche wie: "logisch", "klar","SISCHER" oder "Das ist mir durchaus bewusst, da dieser Zustand aber der Regelfall ist, ist es für mich wenig überraschend, dennoch vielen Lieben Dank für deine Anteilnahme!"

Einen Standard setzen:

Wenn jemand etwas vor jemand anderem sehr gut, oder wenigstens nicht total beschissen gemacht hat, dann hat dieser Jemand einen Standard gesetzt. Man kann natürlich auch durch eine extrem alberne und armselige Performance einen Standard setzen:

Beispiele:

Guido Westerwelle hat einen Standard für armseliges außenmenistiren gesetzt. Und das schon, obwohl er gerade erst ins Amt berufen wurde. Das nennt man dann "quick-standarten". Man kann auch "slow-konstant-standarten", also durch eine dauerhafte, über lange Zeit katastrophale Leistung, einen Standard setzten.

Ein Beispiel dafür ist Christian Lell, ein Auftriit alleine ist katastrophal,lässt aber noch auf besseres hoffen, eine komplette Saison Lesitung, setzt einen Standard für einen grottenschlechten Außenverteidiger. Wichtig fürs slow-konstant-standarten ist, dass man sein Niveau hält und es keine Ausreißer nach oben gibt, wichtig sind allerdings Ausreißer nach unten. Wer immer nur gleich Scheiße ist, setzt keinen Standard, wer sich in seiner Erbärmlichkeit immer und immer wieder übertrifft, der setzt einen! (Auch und deswegen wurde Christian Lell schon der Preis für den "Standard of the Year" verliehen, so beispiellos, konnte 2008 keiner einen Standard setzten.)

Standard im Sport:

Bezeichnet eine Situation, in der das Spielgerät ruht. Im Fußball sind dies z.B Elfmeter, Freißtöße, Ecken. Im Football Fieldgolas etc. Im Sportlerdeutsch kann man nun den vielseitigen gebrauch des Wortes Standard Erkennen, wenn man folgenden Dialog betrachtet:

Reporter: "Herr Özil, Sie haben heute mit Ihren Standards,einen Standard gesetzt!"
Özil dazu: "Standard!"