Kalif

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine lustige Spaßgesellschaft, diese Kalifen!

Ein Kalif macht Scheichwerbung für den Orient! Er ist so etwas Ähnliches wie eine Sultanine, nur ohne Stock im Arsch, dafür aber genauso steif und untendrunter zumeist verschrumpelt. Natürlich durch das zumeist hohe Alter bedingt. Jedenfalls ist ein Kalif das, was man hierzulande als eierlegende Wollmilchsau fürs Volk bezeichnen würde oder, um es mit mehr Respekt gegenüber Deutschen mit Migrationshintergrund auszudrücken, die nicht unweit der orientalischen Gefilde ihre Wurzeln geschlagen haben: Kalif ist Scheff von alles! Besonders die warmen Brüder der Osmanen entwickelten im Laufe ihrer Zeit ein hohes Interesse daran, auf Männer zu stehen und ihnen blindlings zu folgen. Und so wurde ein Kalif nach dem nächsten auserkoren, den Vorreiter, den George Michael, den absoluten Megamegastar spielen zu dürfen und dem Entwicklungs- und Betätigungsfeld der Frau das heimische Wohnzimmer zu überlassen. Eine Tradition, für deren Einbehaltung sich ein Ehrenmord doch lohnen müsste!?! In dieser Runde von Sultanen bis Kalifen geht es zudem meistens richtig lustig zu: „Aua, ich hab schon wieder einen Mückenstich! - Hat einer Lust mit mir fang den Hut zu spielen? - Wie geht's Dir mental und wie geht's Deinem gebrochenen Herzen? - Ich will meinen, dass Dir das blaue viel besser steht als das gelbe! Es bringt Deinen natürlichen Teint mehr zur Geltung!“ Menschen eben wie jedermann oder, vom Bosporus aus betrachtet, vom anderen Ufer!

Möchtegernkalifen