Invasion der Erde

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Invasion der Erde ist ein Ereignis, bei dem die meisten Menschen dieser Erde durch eine überlegene Spezies ersetzt werden. Die ersetzten Menschen kommen dabei meistens nicht gut weg, sie werden gefressen, explodiert oder durch den Fleischwolf gejagt. Wissenschaftler haben sich dazu verschiedene theoretische Theorien ausgedacht, die hier näher erläutert werden sollen.

Invasion aus dem Weltraum

Ein Alien. Gruselig, was?

Hierbei gehen die Wissenschaftler davon aus, dass Aliens die Erde besetzen, um mehr Lebensraum zu haben oder weil sie böse sind, dass ihre Lieblingsfußballmannschaft verloren hat. Die Menschheit wird hierbei mit riesigen Lasern zu Staub verdampft. Alternativ darf sie als Aushilfe für die Aliens jobben.

Historikern zufolge soll Jesus Christoph persönlich ein Alien gewesen sein, weshalb man annehmen darf, dass eine Invasion durch Aliens schon seit langer Zeit in Planung ist.

Außerdem gibt es weitere Inviduen, die verdächtigt werden, Aliens zu sein. Wenn grüne Männchen also morgen an ihre Tür klopfen, wundern sie sich nicht!

Siehe auch: Alien-Invasion

Invasion durch Maschinen

Struck, seiner Zeit voraus.

Dieser Theorie nach machen sich Computer und Roboter selbstständig und fühlen sich durch die Menschen genervt, da diese unterlegen sind. Zeit also, sich diese vom Hals zu schaffen. Alternativ werden die Menschen aufgerüstet, um das hohe Niveau der Maschinen genießen zu können.

Siehe auch:

Invasion aus dem Meer

Ein Meerjungfraukrake, ein Bewohner der finsteren Tiefsee.

Bei diesem wissenschaftlichen Ansatz finden die Meeresbewohner, dass es Zeit wird, die Evolution zu wiederholen und an Land zu kommen oder die Menschen zu Wasser zu bringen. Die Menschheit endet als hierbei als Fischfutter für die Haie oder als Dünger für die Algen. Dumm gelaufen, was?

Um dies zu verhindern empfiehlt Greenpeace, heimlich Atommüll auf offener See zu verkappen um so die Monster der Tiefsee zu bekämpfen.

Sonstige Theorien

Musikwissenschaftler wollen herausgefunden haben, dass Emos sich ausbreiten, in dem sie ihre Mitmenschen mit Hiphop beschallen und sie so zu Emos umzuwandeln. Dies ist wissenschaftlich betrachtet Blödsinn, denn Emos hören kein Hiphop, sondern Suizidmusik. Also darf dieser Theorie eine beispiellose Verallgemeinerung schlechter Musik vorgeworfen werden. Außerdem sagt die Invasionsregel aus, dass die Spezies, die die Menschheit ersetzen will, irgendeine Form der Überlegenheit aufweisen muss.