Invasion der Gegenerde

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piep, piep! Satellit!
Der nachstehende Text erweitert den Zusammenhang des Hauptartikels Gegenerde.

Erste Prophezeihung

So könnte es hier bald aussehen.

Im Jahre 2222 am 22.2 um 22.22 Uhr, so sagt eine Prophezeihung, wird die Gegenerde eine Invasion auf die Erde starten, um diese zu unterwerfen. Die Prophezeihung wurde von einer Toilettenreinigungsfachkraft gemacht, als diese mal wieder zu viel Reinigungsmittel eingeatmet hatte. Die lautete in etwa Ragfoksr, was klingonisch ist. Die deutsche Übersetzung lautet wie folgt: Im Jahre 2222 am 22.2 um 22.22 wird die Bevölkerung der Gegenerde eine Invasion starten; Das Ziel: Die Erde erobern und ihre Bevölkerung versklaven. Diese Prophezeihung wurde im Buch der Bücher aufgeschrieben und veröffentlicht.

Zweite Prophezeihung

Wenige Jahre später hatte diese Toilettenreinigungsfachkraft erneut eine Vision: Sbrmfwaz, was in etwa heißt, dass diese Invasion nicht nur stattfinden, sondern auch erfolgreich sein wird. Genau 22 Tage nach dem Start der Invasion wird die letzte freie Erdenstadt, Stalingrad, fallen und die gesamte Erdbevölkerung wird unter der Terrorherrschaft der Gegenerdenbewohner leben müssen und in dreckigen Kristallminen für diese schuften. Diese Prophezeihung wurde, genau wie die erste, im Buch der Bücher aufgeschrieben und steht dort immer noch.

Das Leben nach den Prophezeihungen

Nachdem rauskam, wer diese Prophezeihungen gemacht hatte, wurde die Toilettenreinigungsfachkraft gefeuert und lebt nun von Hartz 4. Es kamen noch 14 weitere Prophezeihungen von dieser Toilettenreinigungsfachkraft, doch diese fanden nirgendswo eine Anhängerschaft, weshalb sie auch kaum jemand kennt.