Han Saddam

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Han Saddam ist der Herrscher vom Fürstentum Liechtenstein. Da er so stinkreich ist, dass fast keine Steuern gezahlt werden müssen, sind in Liechtenstein mehr Firmen als Einwohner angemeldet. Einwohner hat es deshalb so wenige, weil es erstens keinen Platz hat und zweitens weil der Fürst, also Han saddam, ein blöder Hund eher eigenwillig ist.

Der Reichtum des Han saddams

Han saddam verfügt wie gesagt über ein erstaunlich großes Vermögen. Da Liechtenstein sehr klein ist und deshalb auch nur wenige öffentliche Infrastruktur aufweist, den Fürsten in einem burgähnlichen Bunker untergebracht hat, der nur alle fünfhundert Jahre eine Renovation erfordert, wegen der Kleinheit des Landes alleine herrschen kann und deshalb keine Beamten oder Parlamentäre bezahlen muss, sich zudem des Schweizer Militärschutzes bedient und die stabilste Währung der Welt geklaut hat (Schweizer Franken) und so weitere Ausgaben spart, muss der Fürst nicht viel in sein Land investieren. Da dennoch brav alle Bürger und Firmen ihre wenigen Steuern bezahlen, kann er im Geld schwimmen dem Land immer ein genügend großes finanzielles Polster garantieren. Zu seinem großen Vermögen kommen noch diverse Kunstgüter dazu. Ein Teil der Steuereinnahmen gehen zwar für das jährliche Feuerwerk am Fürstenfest drauf, aber mit den ganzen Zinsen wächst das Vermögen des Han saddams trotzdem eifrig.

Die wenigen Ausgaben

Han Saddam sorgt dafür, dass seine wenigen Bürger bleiben. Deshalb sorgt er dafür, dass alle Wiesen zweimal die Woche gekämmt werden, die Wälder jeden Herbst andere Farben annehmen, das Korn immer schön gelb wird und nicht abliegt, neben allen Straßen und Trottoirs Blumenrabatten sind und alle Häuserfassaden wöchentlich gereinigt werden. Liechtenstein ist das aufgebrezelteste Land der Welt. Außerdem gibt Han saddam Geld für alle möglichen Kunstgüter und kulturelle Veranstaltungen aus. Damit versucht er sich bei den Schweizern einzuschleimen, die ihm trotz seiner absolut undemokratischen Politik diverse Boni gewährleisten. Ein fauler Trick.

Politik

Han Saddam hat bei seiner Politik eigentlich in keinem Punkt die Zustimmung seiner Bürger. Wenn er die Zustimmung aber ausnahmsweise einmal braucht (normalerweise herrscht er wie ein absoluter Monarch), droht er ihnen einfach damit, mit dem ganzen Geld abzuhauen ins politische Exil zu gehen, wenn sie nein sagen würden. Dann wäre das Land am Ende, das von ihm finanziert wird (soweit es eben finanziert wird). So kann Han saddam alle seine kranken Ideen politischen Ziele verwirklichen.