Haarp

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

HAARP steht für die Abkürzung von High Active Auroral Research Program.

HAARP ist ein US-amerikanisches ziviles und militärisches Forschungsprogramm, bei dem hochfrequente elektromagnetische Wellen zur Untersuchung der oberen Atmosphäre (insbesondere Ionosphäre) eingesetzt werden.

Meistens werden hierzu Harfen eingesetzt welche von Spionageengeln gespielt werden. Deswegen auch die Namensähnlichkeit mit dem Englischen Wort für Harfe, "Harp". Das zweite A steht für "AA".

Weitere Anwendungsgebiete dieser Anlage sind ,das ausspionieren andere Länder für die globale Sicherheit. Die Kontrolle der globalen Kommunikation, zudem wollen die HAARP-Forscher mit ihrem Experiment den lieben Gott und seinen "Himmel" entdecken.

Lage von HAARP:

Betrieben wird die abgelegene Anlage nordöstlich von Gakona in Alaska von der University of Alaska, der US Air Force und der US Navy. Insgesamt waren 14 Universitäten an der Planung der Anlage beteiligt.
Die HAARP Forschungsanlage bei Gakona in Alaska

Gesundheitsgefahren und Umweltgefahren durch HAARP:

Durch Haarp und seine cancerogene Wirkung nahe der Anlage bleibt es auch in dem kleinen langweiligen Ort "Tok" in Alaska spannend für die Anwohner.

Krebsfälle häufen sich in Tok und manche Tokianer sind durch das lustige Wettspiel "Wer bekommt den nächsten Krebs" reich geworden.

Die HAARP Anlage ist mit vielen vielen Antennen ausgestattet. Und diese Antennen zusammengeschaltet erwärmen unsere Ionosphäre, laut offiziellen Angaben besteht keine Gefahr für die Bevölkerung.

Die Ionosphäre mit elektromagnetischen Strahlen zu untersuche sei schließlich wichtig um Terroristen aufzuspüren und unentdeckte Ölfelder zu entdecken.

Der daraus resultierende Klimawandel ist laut der DARPA Initiative "die HAARP mitbetreibt" ein reiner Kolateralschaden der zu verantworten ist.

Schließlich gibt es evt. mehr Öl, und es werden "böhse" Terroristen enttarnt...

Kurz gesagt das HAARP Programm führt uns in das westliche Nirvana, ohne Terror, ohne Angst... Und mit vielen Konsumgütern... Wer will den noch mehr?

Sonstiges:

Die daraus resultierenden Naturkatastrophen sind zu ertragen da wir terrorfrei leben können. Zudem haben wir dann genug Öl. Also Wen interessieren Tornados, Erbeben, Hurrikans, Geisteskrankheiten... Dank den ELF-Wellen von Haarp leben wir Industriestaaten-Wessis wie die Made im Speck ohne Furcht vor Terror und Ölmangel zu haben.

HAARP existiert seit 1993, und wurde mit rund 13 Sendern gestartet.

Im Jahre 1998 wurde die HAARP-Anlage auf 48 Sender erhöht. Seit dem Jahre 2007 sind es rund 180 Sender die zwischen 3,39 MHz und 6,99 MHz die Ionosphäre erhitzen.

Zudem strahlt dieses Programm unser Gehirn wund, und wir wissen nicht mehr was wir tun. Resultat solch eines Forschungsprojektes sind Schul-Amok-Läufer die seit einigen Jahren unseren Nachmittag versüßen während wir "Taff", oder Explosiv sehen.

Kurz gesagt dank HAARP bleibt es immer interessant und lustig, wie langweilig wäre das Leben ohne Modekrankheiten die durch Verstrahlung unseres Gehirns enstehen. Dank Haarp häufen sich Zwangserkrankungen, Borderliner,Depressionen etc. Und dagegen bekommt man dann diese lustigen stimmungsaufhellenden Antidepressiva um diverse psychische Symptomatiken zu verschleiern, und uns in ein künstliches Hochgefühl zu bringen.

Außerdem haben wir dank HAARP und der Erwärmung unserer Ionosphäre endlich Tornados, Hurrikans und mehr spannende Naturkatastrophen "wie in den USA, wie bei Starbucks", und das ist cool da ja alles was aus den USA kommt cool ist. Sogar deren Naturkatastrophen. Danke HAARP, danke DARPA. Jetzt sind auch Europäer voll cool wie die Amis.

Weblinks: