Frickler

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frickler (Neudeutsch) sind Menschen mit erweiterten Computerkenntnissen. Jedenfalls glauben sie das selbst. Sie installieren auf ihren Computern gerne Bleeding-Edge Software. Die Tatsache ein ausgefallenes Feature mehr nutzen zu können als gewöhnliche User verschafft ihnen ein Gefühl der Überlegenheit.

Vorhehensweise

Der eigentliche Akt des Frickelns besteht darin, nutzlose Frickel-Software so zu modifizieren, dass daraus eine neue, ebenso nutzlose Frickel-Software wird, die mit dem Ausgangsprodukt möglichst wenig gemeinsam hat. Aus praktischen gründen setzen Frickler gerne auf Open Source wie Linux, weil es bei Standard-Software zu wenig Ansätze zum frickeln gibt. Kleine Erfolge werden in Foren phrenetisch gefeiert. Dass nach der Frickelei in der Regel gewöhnliche und lieb gewonnene Features nicht mehr funktionieren, verunsichert eingefleischte Frickler nicht im geringsten. Sie sehen darin vielmehr die Chance auf einen nicht enden wollenden Frickel-Genuss.

Motivation

Erreicht der Frickler bei seiner Arbeit wider Erwarten einen stabilen und benutzbaren Zustand, so wird er dies niemals gegenüber anderen Fricklern zugeben. Die Frickler-Community würde ihm sofort unterstellen, unehrenhaft Standard-Software eingesetzt zu haben. Dieser Schmach würde sich ein Frickler nie aussetzen, sondern schnellstens nach neuem Frickelzeugs Ausschau halten.

Frickler sind auch missionarisch eifrig darin ahnungslose, unbedarfte Computerbenutzer von ihren Frickler-Systemen zu überzeugen.

Ziel

In der Regel sind Frickler-Systeme nach kurzer Zeit so verfrickelt, dass sie absolut unbrauchbar geworden sind. In diesem Fall wendet sich der Frickler angewidert vom aktuellen Frickelprojekt ab, twittert üble Schimpftiraden und sucht sich ein neues Projekt, das seinen intellektuellen Fähigkeiten eher gewachsen scheint.

Beruflicher Werdegang

Im Gegensatz zum artverwanten Geek und Nerd wird man nicht als Frickler geboren. Ursachen für die Metamorphose zum Frickler sind meist Langeweile und Unterforderung bei der beruflichen Tätigkeit. Der angehende Frickler vertreibt sich die Zeit mit sinnloser bastellei und findet gefallen daran, dass ihm keiner in seinen technischen Ausführungen folgen kann. Schließlich führt die so etablierte Frickel-Software zu einer Abhängigkeit vom Frickler. Deshalb sind Frickler in der Regel gut bezahlt und selten überarbeitet.