Doofgebleibtheit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Distanziert sich die Qualität rhetorischer Produkte humanoider Existenzen auf Carbonbasis in einem Post-Basis-Didaktischen Monument negativ von dem ihrer Konkurenten gleicher Gattung, so spricht man von der "gemeinen Doofgebleibtheit".

Hierbei kann nicht von einem temporären Zustand ausgegangen werden. Es handelt sich bei der "gemeinen Doofgebleibtheit" vielmehr um einen Zustand, der bis zum Exitus letalis dieser Existenz andauert.

Ist die "gemeine Doofgebleibtheit" in exorbitantem Maße vorhanden, spricht man in Fachkreisen von "Doofgebleibtheit unbeschränkt verfügbar". Dies trifft ebenfalls zu, wenn die "gemeine Doofgebleibtheit" in kumuliertem Maße auftritt. Die "gemeine Doofgebleibtheit" kann neben dem permanenten Status auch temporäre Stadien aufweisen, die aufsteigend wie folgt benannt werden:

  • arithmetische Mitteldoofgebleibtheit
  • extraordinäre Doofgebleibtheit
  • immense Doofgebleibtheit
  • elefantöse Doofgebleibtheit
  • mammutöse Doofgebleibtheit
  • mastodontöse Doofgebleibtheit
  • extraimaginäre Doofgebleibtheit
  • letale Doofgebleibtheit


Ein typisches Charakteristikum der "Doofgebleibtheit" im Allgemeinen ist das duale Auftreten einer partiellen Evakuierung des Cebrebrums vor den Thorax, welches vor allem bei femininen humanoiden Fassonen auftritt. Das Cerebrum leidet aufgrund dieser hochfrequenten Dysplasie dynamisch.