Diabetes

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diabetes, (*912 auf der Kuck-Insel, Griechenland; † 1056 in Kassel, Deutschland; auch bekannt als Diabetes von Kassel; eigentlich Diabetes Saloppoulos) ist in die Geschichte eingegangen als Erfinder der Pommesbude und als erster integrierter Ausländer der Weltgeschichte.

Leben

Dem Sohn eines reichen Beckenbauers standen alle Türen im Leben eines Menschlichen Wesens offen, doch er beschloss nach Kassel auszuwandern um dort eine Pommesbude zu eröffnen, die ihm ein göttliches Gefühl erbringen sollte.

So ritt er 1009 auf einem Wasserbüffel nach einem sehr beschwerlichen Umweg über Martinland, das er niemals vergessen sollte, nach Kassel, wo Karl Moik ihm für dreiundsiebzig Balkandollar seinen alten Puff, das "Parlament", überließ. So begann die erste griechische Erfolgsgeschichte: Diabetes hatte diverse griechische Spezialitäten im Angebot, wie beispielsweise Currywurst, Jägerschnitzel, Schaschlik, Pommes und selbstverständlich Reibekuchen mit Mayo.

Er starb als reicher und angesehener Bürger Kassels, wo noch heute ein Denkmal von ihm begraben liegt. Wo es allerdings genau begraben liegt, weiß es nur selbst.

Olga Diabetes

Ein typisch-griechisches Gericht, wie es Olga Diabetes zubereitet.

Eine späte Nachfahrin des Diabetes, Olga Diabetes, wurde von Kostas "Big Con" Kackrattmanlis, dem aktuellen Ministerpräsidenten Griechenlands am 9. März 2005 zur Küchenschefin der griechischen Parlamentskantine ernannt. Seither kocht Olga Diabetes täglich für das gesamte griechische Parlament nur noch sein Leibgericht: Aristoteles-Platte mit Doppel-Currywurst, Schaschlik und Zigeunerjägerschnitzel, dreifach Pommes-Spezial mit Ketchup, Mayonnaise und Frikadellen, mit einem Hauch von mit Schwein gefülltem Ochsenbraten im Bärenrock. Ein Gericht, das man auch hierzulande unter der Bezeichnung „griechische Spezialitäten“ aus jeder Frittenbude kennt.

Zum Schluss

Diabetes von Kassel wurde 144 Jahre alt, was allein der griechischen Küche anzurechnen ist. Daher auch die berühmten Redewendungen:

  • "[[Fit wie 'ne Currywurst!]]"
  • "Grieche, bleib bei deinem Schaschlik!"

Literatur

  • Kassel, Diabetes von: Meine Autobiografie: Mit Scharf?. Blockhaus Verlag, Kassel, 1043
  • Erna Fliegenschiß-Kaboffski: Schillernde Figuren des griechischen Mittelalters. Blockhaus Verlag, New York, 1985
  • Unsa Alla Ulla: Mein Gesundheitsfonds - Endlich Geld verdienen mit Krankheiten. BMG-Verlag, Bonn-Berlin, 2008

Siehe auch