Bupfen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Bupfen wird im Allgemeinen eine sehr bedauernswerte männliche Person bezeichnet. d.h. Bupfen=Schimpfwort

Der Bupfen ist die meiste Zeit seines tristen Daseins damit beschäftigt, diversen Familienangehörigen (insbesondere Bupfen-Frauen) den ganz normalen Umgang mit alltäglichen Dingen zu erklären. Dieses ist oft nicht sehr aussichtsreich, da Bupfen-Frauen grundsätzlich eigene Vorstellungen von technischen Dingen haben.

Zu den Aufgaben des Bupfens gehört es, in regelmäßigen Abständen darauf hinzuweisen, dass der heißgelaufene Föhn nicht zum Abkühlen in das Tiefkühlfach gelegt werden darf, sondern einer Säuberung des Luftansaugloches durch den Bupfen bedarf.
Der Bupfen hat weiterhin die Aufgabe, Bupfen-Frauen die Bedienungsanleitungen hochkomplizierter technischer Geräte, wie z.B. DVD-Recorder bis ins Detail zu erklären, wohlwissend, dass es der Bupfen-Frau nach wenigen Minuten zu kompliziert wird, und sie dann sowieso nicht mehr zuhört.
Zu den täglichen Pflichten des Bupfens gehört es, darauf hinzuweisen, den Computer mit der Option "Start/Computer ausschalten" herunterzufahren. Immer wieder betonen muss der Bupfen dabei, dass der "Strom-aus-Schalter" an der Mehrfachsteckdose unter dem Tisch erst dann betätigt werden darf, wenn der Monitor dunkel ist.
Als besonders schwierig erweist es sich, Bupfen-Frauen das Erscheinungsbild der komischen grünen Flitzeschlitten-Dinger zu erklären. Grundsätzlich werden diese als "Popel" bezeichnet.

Weiterhin sind Bupfen-Frauen nur sehr schwer davon zu überzeugen, dass es keine Digitalkameras mit 9,9 Millionen Megapixel gibt, und es auch nicht möglich ist, mit einem herkömmlichen DIN A4-Drucker Bilder mit dieser gigantischen Auflösung im Format DIN A0 auszudrucken. Dazu bedarf es eines besonderen Verfahrens, dem so genannten "Bupfen". Benötigt wird dabei auf jeden Fall das patentierte Stretch Paper™.

Oft wird auch gesagt: "Hast'n Bupfen!"