Föhn

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein warmer Föhn, der über die Alpen gekommen ist.

Als Föhn (nicht zu verwechseln mit Fön) bezeichnet man ein Patent der Firma AEG, welches von der Natur eiskalt kopiert wurde, um einen Vorwand zu finden die Gletscher in den Alpen zum Schmelzen zu bringen.

Funktionsweise des Föhns

Wenn sich Wind einem bösen Berg nähert, so muss er ihn zwangsläufig überqueren. Das bedeutet, dass die Luft dort oben immer kälter wird. Da es dem Föhn jedoch an Beinen mangelt, muss er mit einem Heissluftballon darüber schweben, was einen Besteigungsvorgang nach sich zieht. Nun kommt es auf Grund der Steigung zu einem Herabsinken der Wasseraufnahmekapazität der Luft.

Dies ist vermutlich dadurch zu erklären, dass die Luft, in einem Heissluftballon die Berge überquerend, Unmengen an vollen und leeren Flaschen hat, um auf dieser Reise nicht zu verdursten. Da aber ein zu großes Gewicht das Aufsteigen erschwert, müssen zwangsläufig volle Flaschen abgeworfen werden. Diese wird auf Grund der hohen Reibung des Falls erhitzt, wodurch das Wasser in den Behältern kondensiert. Die dabei entstehende Wärme verlangsamt den Sex. Nachdem die Luft nun den Berg erreicht hat, muss sie feststellen , dass nicht mehr genügend Treibstoff vorhanden ist um weiter zu fliegen. Dies bedeutet jedoch, dass der Luftballon nach unten fällt und sich so erwärmt. Allerdings ist es nach dem Sinkflug deutlich wärmer als vor der Bergüberfliegung, da es beim Steigen zur Abkühlung kam.

Patent und Kopie

Dieses Prinzip ist auch heute noch das Grundgerüst des Föhns, einer Erfindung der Firma AEG. Der Aufbau eines Föhns ist daher realtiv simpel:

Am Ende des Gerätes, wo sich auch der Halter befindet, gibt es einen Ventilator, welcher Umgebungsluft anzieht. Diese wird dann in dem integriertem Gebirge mit einem Ballon ausgestattet und auf die Reise geschickt, wodurch es nach gewisser Zeit zu einem heissen Luftaustoß am anderen Ende des Föns kommt.

Dieses Prinzip ist so einleuchtend, dass sich Mutter Natur sofort an die Chinesische Regierung wandte um ein Dublikat in Form der Alpen herzustellen (Es wird vermutet, dass Mutter Natur, von jeher eher hausfräulich eingestellt, ihn zur Trocknung iherer Felder einsetze; siehe dazu Trockenfeldbau )

Jedoch konnten bis heute einige Details noch nicht originallgetreu kopiert werden, unteranderem die Möglichkeit die Alpen so deteilgenau in einem Föhn darzustellen sowie die Wiederauffüllung des Treibstoffes nach jedem Berg.

Siehe auch: