Bananenkrieg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grausames Symbol des Krieges

Während dem Bananenkrieg (1865-1144), als die Gummistiefel noch aus Holz gegossen wurden (siehe: Holzgießerei), fielen die Jamaikaner (wegen des Bananenstengels)in den schottischen Highlands ein um die Schotten zu unterwerfen. Durch ihren hinterlistigen Plan, die Schotten mit ihrem Rauschmittel "Banana Shake" gefügig zu machen, erlitten sie einen schweren Rückschlag. Das Blatt wendete sich, als die berauschten Schotten durch den Einsatz ihrer schottischen Kampfhamster die Jamaikaner in die Knie zwangen und im Gegenzug die Jamaikaner auf eigenem Grund und Boden besiegten, um die hiesige Bananenmafia unter Kontrolle zu bringen.Es wurden viele Bananen als Kriegsgefangene genommen, sie wurden brutal gefoltert, misshandelt, getötet wieder wiederbelebt, nochmals getötet und zum Schluss als Zusatzstoff für das neue Bananenviagra eingesetzt.Man spritzt diese Mittel den Bananen auf der Plantage, durch die schwulen Hormone, die Bananen haben, werden andere Bananen schneller steif und nicht mehr so krumm. Ein großer Erfolg in der Geschichte der Homosexuellen Bananen.

Redewendungen

Aus diesem Krieg stammen folgende berühmte Formulierungen:

  • Macht die Schotten dicht!
  • Wer anderen eine Banane legt, rutscht selbst drauf aus!
  • Deutsche, kauft deutsche Bananen!

Kriegsverluste

  • ein Dudelsack
  • 10043 grüne Bananen
  • 2 gelbe Bananen
  • 1 Affe
  • 2 Joints
  • 2 Liter gelber Farbstoff
  • Außerdem die Buchstaben B, A, N, A, N, E und N (je zwei mal, mit Ausnahme von E, was nur einmal betroffen wurde und das N, was drei Verluste erleiden musste).

Folgen des Bananenkrieges

Seit dem Krieg sind Bananen krumm, woran sie Heute noch leiden. Von der BananUNO wurden um 1900 bestimmte Bananenrechtsgesetze beschlossen:

  • Jede grüne Banane hat das Recht gelb zu werden.
  • Die Versklavung der braunen Bananen wurde abgeschafft.
  • Masturbieren mit Bananen wird bestraft!