Schottischer Kampfhamster

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Kampfhamster mit Clan

Schottische Kampfhamster werden seit Jahrtausenden in Schottland gezüchtet und zum kämpfen, töten und Krieg führen abgerichtet.In diesen putzigen kleinen Tierchen haben die Schotten die ultimativen Kampfmaschinen entdeckt.
Sie vermehren sich schnell, sind innerhalb von 4 Wochen ausgewachsen, und sind äußerst aufnahmefähig für militärisches Training. Des weiteren sind Kampfhamster extrem wendig und flink. Sie sind absolut loyal und treu.

Entdeckung des Kampfhamsters

Das vorhandene Potenzial zum kämpfen und töten der Hamster entdeckte Connor McLeod (Der Highlander), als er versehentlich auf eine Tatze des Hamsters fiel.
Der Hamster hat dem Highlander daraufhin die rechte Hand innerhalb weniger Sekunden abgenagt.
Da der Highlander jedoch unsterblich ist (nicht war...ist), wuchs die Hand wieder nach, und er nahm den Hamster in seine Obhut und trainierte ihn den Umgang mit dem Schwert.

Kampfhamsterzüchter

SKH4.jpg

In Schottland gibt es heutzutage insgesamt 3 weltbekannte Kampfhamsterzüchter:

Diese Züchter machen mittlerweile ein enormes Geschäft. Früher war es nur Schotten erlaubt, Kampfhamster zu besitzen.
Eine Auslieferung an ausländische Personen wurde mit dem Tod (durch den Kampfhamster selbst) bestraft.
Heutzutage werden die Kampfhamster bereits weltweit von verschiedenen Nationen erworben, und die Züchter lehren die Kampfhamster auch die Sprache ihrer neuen Besitzer zu verstehen.

Die Aufzucht

Brutale Abrichtungsmaschine für weite Strecken. Diesen Hamster hat es bereits erwischt.

Das Idealklima um die schottischen Kampfhamster zu züchten befindet sich in den Highlands.
Dort werden die männlichen Hamstersäuglinge direkt nach ihrer Geburt der Mutter entrissen, und mit einer flüssigen Mischung aus 100%igem Koks und Nitroglyzerin herangezogen.

Heute

Früher kämpften die Kampfhamster noch mit traditionellen Nahkampfwaffen wie Schwert oder Streitaxt, doch heute kämpfen sie (durch den technologischen Fortschritt) mit den gleichen Fernwaffen wie es auch die Menschen tun.
Für die Kampfhamster wurde eigens eine Waffenfabrik errichtet, die ausschließlich Waffen aller Art für Kampfhamster herstellt.
Auf den nebenstehenden Bildern erkennt man Kampfhamster der Infanterie von der Bundeswehr.

In Zahlen

Durch die Kampfhamster sind weltweit in verschiedenen Kriegen und auch durch Meuchelmordaufträge von der Mafia schätzungsweise 1,54 Milliarden Menschen ums Leben gekommen.

Wissenswertes

SKH3.jpg

Beim ersten schottischen Krieg wurden die Kampfhamster erstmalig eingesetzt. Die Kampfhamster wurden in hohen Massen vor allem im Bananenkrieg eingesetzt.
Sie trugen dazu bei, dass die Schotten am Ende den Sieg vor den Jamaikanern davontrugen.
Die Kampfhamster schlichen sich in mehreren Nächten (da sie ja nachtakitve Tiere sind) in die Zelte der schlafenden Jamaikaner und bissen ihnen die Kehlen durch.
Daraufhin verfielen die Jamaikaner in Furcht und Angst, da sie nicht sehen konnten wer oder was ihren Landsleuten das angetan hat, denn die Kampfhamster sind perfekte Meister im Tarnen.

Galerie