Ökologismus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 14.11.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Ökologismus ist eine erst etwa dreissig Jahre alte Religion. Es geht dabei mittlerweile um den Glauben an eine bevorstehende Klimakatastrophe. Ökologisten nehmen an, dass die denkbar schlechteste klimatische Entwicklung gleichzeitig die wahrscheinlichste ist.

Waldsterben

Früher glaubten die Ökologisten an das Waldsterben. Der Wald wollte allerdings einfach nicht sterben. In Amerika wurden Wälder sogar so dicht aufgeforstet, dass sich Feuer - wegen der eng beeinander stehenden Bäume - bestens ausbreiten konnte. Nachträglich kam man über alte Waldfotos zu der Erkenntnis, dass diese Wälder im natürlichen Zustand weniger dicht und somit sicherer vor Bränden waren.

Klimaerwärmung

Die Ökoligisten suchten nach einer neuen Weltuntergangsthese. Dabei kam ihnen die Klimaerwärmung gerade recht: sie lässt sich zwar nicht beweisen, aber auch nicht widerlegen. Tatsächlich kann man gar nicht vorausberechnen, wie das Klima in 20 oder 100 Jahren sein wird: Die Klimamodelle müssten, wenn sie so gut wären, eigentlich irgendwann eine Eiszeit berechnen, lässt man sie rückwärts laufen. Das tun sie jedoch nicht.

Für die Ökoligisten ist es ein Riesenvorteil, dass das Klima nicht vorausberechnet werden kann. Sie können lange an eine Katastrophe glauben, weil das tatsächliche Zukunftsklima erst in der Zukunft (in Jahrzehnten/Jahrhunderten) festgestellt werden kann.

Religiöse Bedeutung

Früher gingen die Leute in die Kirche. Heute haben Sie die Hölle durch die Klimakatastrophe ersetzt, das natürliche Gleichgewicht ist ihr Gott. Das natürliche Gleichgewicht gibt es natürlich nicht. So gab es schon immer Katastrophen wie Vulkanausbrüche.

Der Mensch ist ein Sünder. Er kann leider nichts richtig machen. Auto fahren ist schlecht, Flugzeug fliegen ist schlecht. Aber auch Fleisch essen ist schlecht, weil Kühe viel Treibhausgase produzieren. Es gibt Spinner, die den Schaden (!), den ein neuer Mensch in seinem Leben am Klima anrichtet, in $ berechnen. Dabei stellen sie fest, dass Leute in armen Ländern viel weniger Schaden verursachen. Armut ist also positiv. Atmen muss auch schlecht sein, weil dabei CO2 produziert wird.