1 x 1 Silberauszeichnung von Zwörg

Trash

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Trash (Plural: Trashs) ist eine im 20. Jhd entstandene Kunstform die hauptsächlich von psychisch verwahrlosten Kindern mit Mehrwertigkeitskomplexen praktiziert wird.

Allgemeingültige Definition[Bearbeiten]

Trash ist der Insgesichtschlag mit der Multimediakeule, die totale Entdämonisierung der Kunst. Die einzige Möglichkeit heute Kunst zu machen, ja künstlerisch aussagend zu werden. Die Kunst unserer Zeit also. Menschen die "ernsthaften" Gefallen an heute entstandener Kunst haben und glauben, in dieser einen Sinn sehen zu müssen, sollen und müssen von den Trashs erschlagen werden, damit endlich wieder etwas sinnvolles entstehen kann. Trash ist schnell fabrizierter Müll, der seinen Sinn durch die Herstellung bereits erfüllt hat, muss aber nicht so sein. Jedoch hat man sich der Last der Sinnfrage schon von vornherein befreit, und kann daher voller Elan, beschwingt, seiner künstlerischen Facon nachgehen. Was Trashs auch sind: Übungen, Schnitttechniken, Emotionen, Spaß.

Wer macht Trash?[Bearbeiten]

Alle. Filmemacher, Musiker, Maler, Schriftsteller und vor allem Werbefilmer. Oder haben sie sich neulich im Kino nicht auch gefragt, was der... ach Sie werden schon sehen. Wir habens vergessen. Auch das macht Trash aus, man vergisst ihn schnell, vorausgesetzt man ist geistig einigermaßen ausgelastet.

Seit wann gibt es Trash?[Bearbeiten]

Seit es den Menschenschlag gibt, der selber nichts leistet, nur aufsaugt, alles in sich hineinfrisst, zum eigenen Schaffen aber nie kommt. Er wollte auch zum Schaffen kommen, so hat er der Welt die Muse genommen: Der Kritiker

Wieviel Trash?[Bearbeiten]

Bis die Welt im Trash versinkt, und ein traurig Liedlein singt. Bis die Bäume Ohren haben, und die Menschen sich begraben.

Siehe auch:[Bearbeiten]