Diverses:Ein Tag im Leben des James Bond

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Version vom 19:35, 10. Jan. 2015 von Zazou (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel beschreibt einen Tag im Leben von James Bond. Zu langweilig?

James Bond, seines Zeichens Agent im Geheimdienst seiner Majestät war unterwegs in tödlicher Mission ins Casino Royal um sich dort mit Goldfinger zu treffen, denn er musste ihm noch Liebesgrüße aus Moskau von Octopussy ausrichten. Leider war Goldfinger schwer krank, er hatte Diamantenfieber und spürte schon den Hauch des Todes. Anscheinend war er auch nicht mehr ganz bei Sinnen, denn er fragte James: "Bist du der Spion der mich liebte? Ich weiß, dass du nach den Ereignissen auf diesem Schiff wütend auf mich bist, aber sag niemals nie! Wir können noch versuchen die Beziehung zu retten!"
Als James Bond den Alten Mann so sah, fiel er aus allen Wolken; er erlitt quasi einen Skyfall, aber er wusste, dass so etwas im Angesicht des Todes schon einmal passieren konnte. Also antwortete er: "Nein, ich bin der Mann mit dem goldenen Colt und bin gekommen, um dir während deiner Krankheit ein Quantum Trost zu spenden; darum bitte ich dich: Stirb an einem anderen Tag!" Goldfinger lachte: "Ach James, ich brauche deinen Trost nicht, ich bin alt genug um meinen Tod hinzunehmen. Man lebt nur zweimal, daran können wir beide nichts ändern. Wenn du mir helfen willst, dann begib dich lieber auf die Reise, um für mich Rache an Dr. No zu nehmen. Der hat mir nämlich vor Jahren schon mein GoldenEye gestohlen." James Bond war außer sich vor Wut über diesen Frevel und er rief: "Wo muss ich diesen Schurken denn überall suchen?" Darauf war Goldfinger nicht gefasst und er stammelte: "Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, die Welt ist nicht genug, du wirst ihn wohl mit der Moonraker jagen müssen."
James Bond war bereit dies zu tun, denn ihm war bewusst, dass er in einer Welt unterwegs war, in der nur die Gesetze des Leben und Sterben lassen galten. Er verließ also das Casino und nahm sich fest vor, mal wieder von seiner Lizenz zum Töten Gebrauch zu machen, sozusagen Dr. No mit einem Feuerball den Garaus zu machen.

Bis heute befindet sich Agent 007 noch immer auf der Suche. Er hat Dr. No nie gefunden, doch ist er sich sicher, dass er ihn eines Tages finden wird, denn er weiß: Der Morgen stirbt nie!