Wirkungsgrad

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wirkungsgrad ist ein physikalischer Begriff, der sich von großen, bösen Physiklehrern ausgedacht wurde, um arme, kleine Schüler zu ärgern. Außerdem kann man somit leere Seiten in Physikbüchern füllen.

Der Wirkungsgrad besagt, wie viel Energie (alternativ auch Geld) man von der reingesteckten Energie (bzw. Geld) zurückbekommt. Doch wie kann man an die Existenz dieser Variable glauben, wenn sie doch gar keine physikalische Größe ist? Der Wirkungsgrad wird durch eine Zahl zwischen null und einskommanullnullnullnullnull... festgelegt. Wieso? Darauf wissen weder Physiker noch Papa Schlumpf eine Antwort. Klingt komisch, ist aber so. Verschwörungstheoretiker suchen auch schon seit Jahren nach der Lösung dieser Frage.

Geschichtlich gesehen gibt es nur eine Sache, die einen Wirkungsgrad über 1 haben. Sklaven! Die Energie, die in den Peitschenhieben stecken ist viel niedriger als die Energie, welche von den Sklaven bei der Arbeit freigesetzt wird.

Folglich sind Sklaven viel fortschrittlicher als alle heutigen Geräte!