The Who

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Meister selbst legt Hand an

The Who ist eine Alter-Knacker-Band aus irgendwo überm Meer die vor vielen Jahren einmal erfolgreich waren. Viele wissen nicht, dass Gitarrist Pieeehd Downsyndrom seine Gitarren nur deshalb zerstörte, um sie vor dem bösen Dämon Timothrer Dalton zu bewahren. Der wiederum bedrohte Pieeehd mit einenr Steinschleuder aus Mikrofonen - traf ihn aber leider nie.

Die übrigen Mitglieder waren der Trommler Mief Huhn und der Bassist John Entpfeif. Beide haben vor den Kriegen zwischen Sänger Timothrer und Gitarrist Pieeehd nichts mitbekommen, da erster mit dem bestücken seines Drumsets mit Sprengstoff beschäftigt war - wenn er es nicht gerade als Aqurium benutzte . und letzterer sich stets in einem tiefen Opiumrausch befand welcher allerdings seine Viskosität arg steigerte.

Mief Huhn trat auch als das Tier in der Mupp666et-Show auf, allerdings wurde er dort nur in Ketten hinter seine Trommeln gelassen.

Das Logo der Bande

Geschichte

im Jahre 0 unserer Zeitrechnung trafen sich die 4 Freunde von TKKG und der Zauberer Voldemort um eine Runde Halma am Holokhausdenkmal in Berlin zu spielen! Voldemort verlor und verbannte TKKG dazu, eine Band zu Gründen! Damit Voldemort als unsterblicher Fiesling genug Geld daran zu verdienen machte er TKKG zu Zombies! Ab da hieß TKKG nurnoch The Who

So wurden Pieeehd Downsyndrom, Timothrer Dalton und der schizophrene Mief Huhn, deshalb TKKG, zu The Who! doch ihnen fehlte ein Bass!!! Nach unglaublichen Satanorgien wurde Tomothrer von Zeus zum Dämon degradiert! Da traf Mief den Basissten John Entpfeif im ZombieVZ und von da an hatten die Zombies einen Zombassist!!! Ab da gings nurnoch bergauf!

Doch dann gings auch bergab! Mief erstickte an einem Drumstick, und im Jahre 2002 starb Entpfeif an einem Herzinfarkt, denn er hatte einen flotten 6-er in Las Vegas!

Kurz vor ihrem 6666 Geburtstag brachten The Who ihr neustes Album auf den Markt: Das nie endende Kabel!!!

Happy Birthday

Erfolg

Erfolg ist relativ, was man an ihnen auch sehen kann. Dennoch hatten sie einige Erfolge, wie zum Bespiel das Album Hans Peter Konstantin Friedbert Peter Fred "Tommy" von und zu Doofheit, und dem dazugehörigen Tesa-Film (u.a. mit Jelton Ohn, Tina Dreher und Erik Klappstuhl, Robert Stuttgart.

Bekannte Alben

  • Meine Gererarerirorution
  • Das schnelle Teil
  • The Who hat WSV
  • Hans Peter Konstantin Friedbert Peter Fred "Tommy" von und zu Doofheit
  • Noch eins
  • Quakophonie
  • The Who lernt Zählen
  • Werbissn du?
  • Tanzende Gesichter
  • Au hur ist das hart
  • Das nie endende Kabel


Bekannte Songs

  • Bilder von Tilly
  • Der Suchende
  • Hans im Glück
  • Ich blick meilenweit durch
  • Ich bin ein Knäblein
  • Kannichnich Erklären
  • Werbissn du?
  • Die wer'n uns aber nich nochma verarschen!!
  • Barbapapa O'ldshatterhand
  • Spinnball Zaubera
  • Dat neh'm wir aber nich'!
  • Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann
  • Die Kinder sind Al-Rechts
  • Hinter Blauen Augen
  • Meine Gererarerirorution
  • Der leise Sack
  • Wir lassen uns doch nich verarschen!