Schauspiel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schauspiel, das.
Unter einem Schauspiel versteht man im Allgemeinen ein Spiel, bei dem hauptsächlich geschaut oder auch gescheut (siehe Reiten) wird.
Dazu zählen verschiedene Sportarten, Gesellschaftsspiele, Rollenspiele etc..
Der verwandte Begriff Schauspieler ist dergestalt missverständlich, dass er logischerweise Spielschauer heißen müsste, um die tatsächliche Tätigkeit zu beschreiben.

Beliebte Schauspiele

  • Jegliche Sportart wird zum relativen Schauspiel, wenn sie vom unabhängigen Betrachter aus gesehen wird, der ja nur zuschaut. Beliebte Sportarten sind Sex, Saufen, Gewalt und Fussball.
  • Das beliebte Gesellschaftsspiel Monopoly wird zum Schauspiel, wenn man ins Gefängnis muss und keine Gefängnis-Frei-Karte besitzt. Man zieht in diesem Fall auch nicht über Los und streicht nicht DM 2000 ein.
  • Rollenspiele gehören der Gattung der Schauspiele an, wenn sie zum Beispiel auf Papyrusrollen geschrieben stehen, die man in Museen nur anschauen darf.
  • Die Serie Vixtorious, die eine Serie ist, in der Schauspieler, sich selber spielen, nämlich...öh...Schauspieler!

Berühmte Schauspieler/innen

  • Der anonyme Bankier ist aus allen Spielhöllen bekannt, wo er sich permanent Spiele anschaut.
  • Die Ritter der Ravensburg sind dafür bekannt, sämtliche deutschen Spiele angeschaut zu haben.
  • Benedict Cumberbatch spielte sehr viele Schauer bzw. schaute sehr viele Spiele.