1 x 1 Silberauszeichnung von Burschenmann I.

Ruder

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tod durch Abstürzen in einem Wasserfall.
Ein Ruder ist ein paddelförmiges Werkzeug, das zum Steuern von Schiffen, Erschlagen von Fischen oder anderen Fluss- und Seelebewesen benutzt wird, oder um es in letzter Sekunde herumzureißen. Dabei entwindet man sich oft einer brenzligen Situation, zum Beispiel dem Tod durch Abstürzen in einem Wasserfall (Siehe Zeichnung).

Entstehung

Ein historisches Ruder, gefunden bei Ausgrabungen in der Nähe eines LIDL in Bergheim

Das Ruder ist eines der wenigen Werkzeuge, das dem Menschen nicht durch Gott geschenkt wurde, sondern das er selber erfunden hat. Grundsätzlich geht die Mehrheit der Forscher davon aus, dass es sich bei einem Ruder um einen plattgewalzten Flaschenkürbis handelte, der allerdings anscheinend in der Eiszeit die Fähigkeit zur Fortpflanzung einbüßen musste. Deshalb gibt es auch heutzutage keine Ruderkürbisse mehr. Die These lässt sich außerdem auch nicht belegen.

Nach Erfindung des Taschenmessers wurde die Herstellung von Rudern wesentlich einfacher. Man nahm ein Stück Stoff und band es an einen Bananenbaum. Nun wartete man, bis ein neugieriger Affe vorbeikam. Diesen erstach man mit dem Messer und brachte ihn Stolz nach Hause zu Frau und Kindern. Die Frau jedoch musste sich dem Mann nun hingeben und ihm ein Ruder zum Geburtstag schenken. Woher diese Sitte stammt ist ungewiss, ebenso warum die Frauen am Ende immer das Ruder in der Hand haben.

Einflechtung in den modernen Lebensstil

Das Ruder hat in Zeiten der Finanzkrise oft den Besitzer gewechselt, jedoch spielt es fast ausnahmslos keine Rolle mehr in der Moderne. In erster Linie wurde das Ruder von Pistolen verdrängt, die viel effektiver den Tod eines Opfers herbeiführen können. Außerdem bestehen moderne Ruder heutzutage nicht mehr aus Bambus oder ähnlich zwielichtigen Materialien, sondern aus Radio-Carbon-Fasern. Diese werden aus Spinnen hergestellt und gelten als das mittelste Material überhaupt. Gerade für den Einsatz im Gebirge sind diese Ruder hervorragend geeignet.

Eine weitere Form des Ruders findet in der Pizzabäckerei Verwendung. Es wird benutzt, um die Pizza in den 24m tiefen Ofen zu schieben, da nur so gewährleistet ist, dass der Kunde die rohen Zutaten nicht zu Gesicht bekommt. Seit 1994 gibt es außerdem bei den olympischen Spielen des Guinness-Weltrekorde-Buches die Disziplin: Wer als längster mit den Armen rudern kann. Bisheriger Weltrekordhalter ist Jonathan Hussein aus Timbuktu, der 34 Wochen durchruderte, ohne das Bewusstsein zu verlieren. Seine Armlänge verlängerte sich um fast 35% von 30 Zentimetern auf 178 Zentimeter. Somit braucht er kein Paddel mehr um Pizza in den Ofen zu schieben.

Berühmte Ruder

Das prominenteste Ruder ist natürlich das Ruder von Bern. Es verhalf dem aufstrebenden Wissenschaftler Frank Küppers 1912 dazu, sich Wort zu verschaffen und seine 3-Strahlen-Theorie der Wellendurchschlagskraft in der mittleren Kreidezeit zu postulieren. Er erhielt dafür 3 goldene Schallplatten und einen Nobelpreis von der Sternenflotte.

Ein weiteres bekanntes Ruder ist das "Ruder" aus Buxtehude, das effektvoll im Sommerhit: "Joana, du geile Sau..." von Peter Wackel & Chriss Tuxi untergebracht ist. Dort heißt es:

Joanna - du geile Sau
Geboren um Liebe zu geben, du Ruder
Verbotene Träume erleben, du Drecksau
Ohne Fragen an den Morgen danach
Joanna - du geile Sau
Dein Lächeln ist fordernd und flehend, du Ruder
Mit mir all die Wege zu gehen, du Drecksau
Die ein Mensch allein nicht findet

Dabei steht das Ruder für den Versuch der Menschheit, den Holocaust zu leugnen und Werbeprospekte für günstige Melonen an den Mann zu bringen. Link-Text