Reisnudeln

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reisnudeln ( jap. Reisnudeln) , sind Nudeln aus Eis. Joachim Reisnudeloni hat ca. 25 Minuten vor Christus die Reisnudeln erfunden als ihm seine Frau gewisse Genitalien verstaucht hatte und er diese kühlen musste. Beim Patentamt unterschrieb er dann mit einer unidentifizierbaren Schrift, sodass aus Eisnudeln Reisnudeln wurden. Heutzutage sagt man , dass sowohl Lasange als auch Weißwurst von der Eisnudel abstammt.

Zubereitung

Für Reisnudeln braucht man :

Lagerung

Im Gegensatz zur allgemeinen Meinung , darf man Reisnudeln nicht kühl lagern. Es ist Pflicht sie bei 230°C in der Mikrowelle zu lagern und alle 3 Minuten an die Scheibe zu klopfen. Wenn man dies nicht tut fühlen sich die Nudeln allein und explodieren , was apokalyptische Ausmaße annehmen kann. Am 30.02.1830 starb Dr. Prof. med. Jürgen Eisbecher an einer 229°C gelagerten Nudel.

Nach diesem Ereignis wurden die Reisnudeln erstmals verboten. Seitdem experimentieren die USA mit jenen als Brennstoffe für Raketen und als Starthilfe für Wasserstoffbomben.

Nachdem zum. erstenmal eine explodierende Reisnudel am Himmel von Hollywood gesehen wurde, die bei Dreharbeiten für " Stierb langsam - jetzt erst recht " benutzt wurden, munkeln Psychopaten und Nudelfetischisten, dass die Reisnudeln von Aliens gemacht werden.

"Es war Mitternacht. Ich beobachtete mit Lousy den klaren Himmel. Die Sterne funkelten und es war keine Wolke zu sehen. um 0.39 hörte ich einen Knall, und sah hinter mich, als über Hollywood ein riesiges Feuerwerk entstand. Ich hörte schreie, und wie jemand rief :" Jippie ya yey , Schweinebacke." Ab diesem Moment wurde ich tagtäglich von immer wieder kehrenden Werbesendungen und Spam-Emails geplagt. Danach nahm sich dieser tapfere Mann das Leben, nachdem er einen Sender namens " Telemedial " gesehen hatte.

Reisnudeln in Familienkriegen der Mafia

Erste Berichte der zerstörenden Kraft von Reisnudeln erreichten die Mafia kurz nach Ende des 18ten Jahrhunderts. 1920 wurden diese laut polizeilichen Berichten zum ersten Mal in Kämpfen und Bandenkriegen eingesetzt. Don Corleone , damals Chefkoch bei der Pizzatoni Familie kochte gerade Lasange für die Überlebenden als er testen wollte ob die Nudeln al dente sind. Bei dem Wurf verfehlte er den Kühlschrank und traf einen Magarithanio mitten ins Gesicht. Später fand man mehrere kopflose Leichen und Nudelreste an allen Straßenecken. Don Corleone wurde nach dieser Entdeckung zum Paten befördert - da jener, damals Don Saubohne genannt , von einer Pizza Tonno am Oberkörper getroffen wurde und später dem Tunfisch erlag.

Literatur

  • Peter Fisch: 'versunken in der Reislawine'
  • Pit Brot : ' Das Leben mit Reisnudeln '
  • Siegfried Hitchcock : ' Mein Plan zur Eroberung der Weltherrschaft mit Nudeln '
  • Alfred Lenz : ' Reisnudeln Reloadet'
  • Melanie Eisenfuß : ' Rise of the Noodles '