Raster

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crossroads.svg Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit dem gleichen Wort bezeichneter Begriffe.

Die Einträge sollten sich auf eine stichwortartige Definition beschränken und pro Bedeutung sollte nur ein Artikel mit einem eindeutigen Namen verlinkt sein... oder auch nicht... ihr macht doch eh wieder, was ihr wollt. Also guckt nicht so betroffen!

Beim Pixel-System, hier eine schematische Ansicht, sieht man gut wie das Riegelgepflecht funktioniert.
  • Ein Raster im Rastersytem, ist ein rechtwinkeliges Riegelgepflecht.
Durch den Ausschluß mit Regeln überdecken Riegel Teilbereiche und erschaffen Innenräume. Meist sind es quadratische Felder, Kreise, Würmchen, Polygone, Körner oder Sammen. Diese werden je nach dem: Pixel, Korn, Dodds, Kacheln, Punkte, Blüten, Stumpen usw. genannt. Die verschieden Namen entstehen durch die unterschiedlichen Rechnerreihen mit der die Grundgleichung aus verschieden Annahmen über die Breite der Riegel resultiert. Der "Andreas Grund" z.B. modifiziert die Riegelbreite beim Druckprozess:Tintenspritzer, Laserstauber, Thermoverbrenner verwenden verschiedene Rechnerreihen Siehe auch: Drucker Beschreibung
Beim Heben oder beim Hebeln wird unterschieden zwischen:
  1. Ein-Raster
  2. Aus-Raster
  3. Mehr-Raster
  4. Fahnen-Raster, auch Rasterfahndung

Nach weiteren Rastern wird geforscht um Kleinkariertheit zu Vermeiden ...

Engere Raster werden gesucht um Großkopferte in Maschen zu fangen ...