Popularität

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Popularität kommt aus der Stammessprache der Suaheli und bezeichnet frei übersetzt das, was man erlangt, wenn man gut im Arschkriechen ist.

Wie wird man populär?

Man sucht nach Männern mit zu viel Waschbärbauch im Anzug und besorgts ihnen mal so richtig auf die gute alte Art und Weise, oral.
Diese Männer sind meistens vom Fernsehen, von einer Plattenfirma oder sonstigen Medien. Man kriecht ihnen richtig in den Arsch, bringt ihnen was von McFress mit und fördert somit den beliebten Waschbärbauch.

Was muss ich beachten?

Du darfst den alten hässlich Sack, mit dem du ins Bett steigst niemals anrufen, es könnte seine alte, verbitterte Frau rangehen, auch wenn er abstreitet, dass sowas zu ihm gehöre.

Außerdem darf man den selbsternannten Boss nicht unter Druck setzen, wenn du genug mit ihm rumfickst wirst du schon populär. (Siehe auch Hochschlafen, Matratze sein)

Was tun, wenn das nicht hinhaut?

Wenn das wirklich nicht hinhaut, oder du wirklich den großen Ekel davor hast, auch wenn du sonst mit ganz anderen Sachen fickst, kannst du dich jetzt immer noch bei einer Castingshows bewerben.
Hierbei besteht der Vorteil, dass du dir nur die Titten machen lassen musst, wenn du männlich bist wäre vielleicht sogar Geschlechtsumwandlung angesagt, Transen schaffen es immer ins Fernsehen! Das ist das Motto. Wenn du dann große Titten und ne kerzengrade Nase, sowie geliftete Wangen und deine Fettabsaugung hinter dir hast, dann gehst du einfach zu Deutschland sucht den Superstar, Popstars oder anderen unmöglichen Shows.

Und wenn selbst das alles nichts bringt, stell Videos von dir in Youtube, wie du Sex mit ner Apfelsaftflasche hast, wird schon hinhauen..