Krise

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bei der Rechtschreibung kriegt man echt eine...

Krise die, ist ein lästiger Menschen anfallender Parasit, der immer dann erscheint, wenn jemand beruflich oder privat nichts auf die Reihe kriegt. Dann kommt die Krise, meist zusammen mit seinem Kollegen "Stress" und verlangt von der Person Geld oder seine Aufmerksamkeit. Es endet immer dann so, dass die betreffende Person in einen Status verfällt, namens "Nervenzusammenbruch". Der Volksmund bezeichnet die Krise auch als "Ehepartner".

Krise vermeiden

Um Krisen zu vermeiden ist es nötig ein reinen Geist zu besitzen, sprich, zuerst sollen alle Probleme zusammengefasst werden, um diese dann zu lösen. Dabei kann es hilfreich sein, dass man sich eine Liste erstellt, die persönliche Problemfaktoren beinhaltet.

Fall A

Eine solche Liste kann so aussehen:
Heute bin ich mit einem schlimmen Kater aufgestanden und bin auf dem klebrigen Fleck ausgerutscht, der entstanden ist, als ich gestern 10 hochprozentige Tequillas in mich hineingestürtzt habe. Das ohne zu bemerken, dass ich nach dem 11. Tequilla meinen Schwein von einem Chef, aufs übelste mit Kotze besprüht habe. Woraufhin er mir heute die verdammte Kündigung an den Kopf schmeissen will. Ich wäre in diese besch*ssenen Situation nicht gekommen, wenn ich nicht erfahren hätte, dass meine geldgeile Frau mit meinem Chef geschlafen hat. Nur weil ich ihr nicht die 1000 € geben konnte, die sie für ihren öden Bummel im Einkaufszentrum gebraucht hätte.

Schlussfolgerung Fall A

Ein typisches Beispiel für die Entwicklung einer Krise. Für Krisen ist dieser Faktor ein gefundenes Fressen, weil die Person sich mit negativen Fakten bereichert hat. Also, zu allererst gilt; Positiv denken!

Fall B

Durch positive Gedanken kann man diese Liste nämlich ganz anders betrachten. Mit ein bisschen Selbstkontrolle und mit ein kleinwenig Willenskraft kann dieser Faktor überraschenderweise so aussehen:

Heute bin ich mit einem herrlichen Kater aufgestanden und bin auf dem faszinierenden Fleck ausgerutscht, welcher entstanden ist, als ich gestern 2-3 Tequillas in kleinen Mengen angenippelt habe, ohne zu bemerken, dass ich nach dem 4-5. Tequilla meinem Chef, der großes für unsere Firma geleistet hat, aufs übelste mit Alkohol beschmutzt habe. Daraufhin will er mir heute eine ganz sicher gerechte Kündigung höchst feierlich überreichen, die ich wohl schon längst verdient habe. Ich wäre in diese heikle Situation nicht geraten, wenn ich nicht erfahren hätte, dass meine wunderschöne Frau mit meinem Chef geschlafen hat, nur weil ich ihr die 1000 €, die ich ihr als treuer Mann schulde, nicht geben konnte. Und mein treues Weib hääte sie lediglich für ihren sorgfältig durchdachten Bummel im Einkaufszentrum gebraucht.

Schlussfolgerung Fall B

Man hat nun vielleicht selber bemerkt, dass dieser zusammengefasster Text richtig aufs Herz ging. Schafft man, so positiv zu denken, wird die Krise gar nicht versuchen, zu erscheinen, da sie keinen Grund erkennt, bei so einem Optimist einzuziehen. Und so kann man auch am besten eine Krise vermeiden, nämlich mit dem Gedanken: Positiv denken!

Zitate


Siehe auch