Joule

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oft hört man, dass ein Joule die Energie ist, die man braucht, um einen ca. 100 g schweren Gegenstand um einen Meter
Die Ak-47 eine laut Amerika völlig unbedenkliche Waffe für Kinder mit nur 1991 Joule.
anzuheben. Das ist jedoch ganz und gar falsch. In Wirklichkeit ist Joule die Einheit, in der die Zerstörungskraft von Schusswaffen gemessen wird. Ein Joule ist die Energie die gebraucht wird, um einen Menschen bei richtiger Handhabung der Waffe zu erschießen. Jedoch nützt Joule einem nichts, wenn man schlicht und einfach zu blöd ist, eine Waffe zu bedienen.

Verschiedene Abstufungen von Joule

Zusätzlich zur normalen Einheit Joule gibt es noch einige weitere Abstufungen die wiederum andere Bedeutungen haben. Zu vergleichen sind sie mit Gramm und Kilogramm.

  1. Kilojoule: Kilojoule ist die Abstufung, die dem normalen Joule noch am ähnlichsten ist. Ein Kilojoule ist nämlich die Energie die gebraucht wird, um einen Menschen mit Kevlar-Weste bei richtiger Handhabung der Waffe zu erschießen.
  2. Megajoule: Megajoule steht für die Energie, die gebraucht wird, um einen Menschen mit Kevlar-Weste und Schutzhelm bei richtiger Handhabung der Waffe zu erschießen. Dabei war es dem Erfinder der Einheit völlig egal,dass Weste und Helm niemals denselben Ort schützen.

Andere Anwendungsbereiche von Joule

Oft findet sich die Einheit Kilojoule auch auf Verpackungen von Essen. Darum ist der Irrglaube weit verbreitet, dass man mit einer Portion dieser Speise soundsoviele Menschen mit Schutzweste töten kann. Zwar ist dies bedingt richtig, da viele Fertiggerichte auch tödlich wirken können, jedoch ist es nicht so gemeint. Tatsächlich steht 1 Kilojoule hier für eine Träne die ein gutaussehendes und schlankes Teenager Mädchen, nach dem Verzehr der Speise, pro Tag mehr heulen wird, da sie sich für zu fett und hässlich hält. Außerdem steht Kilojoule noch für die Quadratzentimeter an Kleidung die ein nicht ganz so gutaussehendes und nicht ganz so schlankes Teenager Mädchen in einem Anfall von gnadenloser Selbstüberschätzung, nach dem Verzehr der Speise, weniger tragen wird.

Woher kommt Joule eigentlich?

Die Einheit Joule wurde spontan vom Wasserpistolen-Hersteller Karl Arschnikov erfunden, um auf einer Kriegsspielzeugmesse damit anzugeben wieviel Chaos und Zerstörung man mit seinem Spielzeug anrichten kann. Tatsächlich hatte Arschnikovs stärkste Waffe jedoch nur 0.1 Joule, was ihm aber leider zu spät auffiel. Daraufhin wurde er von den anderen Ausstellern wie z.B. Michail Ivanisch Timofejewitsch Krustavivematschisch Haluijavkiw Kalaschnikow dem Erfinder der Kalaschnikow so gnadenlos ausgelacht, dass er sein Geschäft zumachen musste. Jedoch fanden die anderen Kriegsspielzeughersteller die Idee der Einheit Joule gar nicht so schlecht und behielten sie fortan bei.