Jeder

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeder ist das deutsche Fachwort für "Alle oder keiner".

Geschichtliches

Der überfallene Grenzübergang
Jeder kam um zu Gedenken. Sogar der Spanier

Aus der Not heraus geboren, sich gegen den französischen Klassenfeind verbünden zu müssen, der ganz frech im Jahre 1870 die Grenze zum Deutsch-Römischen Landschaftenbund e.V. überschritt, erfand der Kaiser das Wort "Jeder".
Zum damaligen Zeitpunkt bestand Deutschland aus umgerechnet 24 Hansestädten, 14 Grafschaften, mehreren Herzogtümern, Bayern, einer Tiererziehungsanstalt, genannt Berlin, und Neuguinea. Vom Angriff des Franzosén völlig überrumpelt, hatte der betroffene, örtliche, pfälzische Oberbauer und Grenzkontrolleur Karl-Heinz Rumgenippe sofort eine Mail an den Kaiser gesandt, in der er um Verstärkung bat. Er bekam was er wollte: Der Kaiser gab ein TV-Interview währenddessen er das Wort erfand, patentieren ließ und es als Parole an einen Jeden und jeden Einen ausgab. Der Hass auf die Franzacken war immerhin ein urdeutscher Gendefekt, der alle zusammenschweißte. Ein erstes Deutschland vereinigte sich und alle zogen im Krieg von 1870/71 an einem Strang, den Franzmann aus dem Land, wieder zurück in die Steinzeit zu bomben.
Da bei dieser Aktion kein einziger Römer zugegen war, entschied man sich dann, den Landschaftenbund aufzulösen und in "Deutsches Reich" umzubenennen.

Jeder im täglichen Gebrauch

Seit der Erfindung dieses Wortes vor nunmehr fast 200 Jahren (wir erinnern uns: Franzosen, fieser Angriffskrieg, viel Krachbumm), erlitt das Wort einen inflationären Gebrauch und darauf resultierend eine Abwertung, die Ihresgleichen sucht. Sucht man im Düden dieses Wort findet man zwar eine Sammlung toller Teilsätze wie z.B. "das weiß ein jeder", "jedem kann geholfen werden" oder "jeder Beliebige kann daran teilnehmen". Jedoch ist dort kein Verweis auf Deutschland oder Deutsche bzw. die Wortherkunft aufzufinden. Auf Anfrage beim Düden-Verlag wird der geneigte Interessent mit einem billigen Standardschreiben abgewimmelt, in dem man auf die Globalisierung und die Im- sowie Emigrantenbewegungen hingewiesen wird. Perfider geht es kaum!
Spricht man Passanten in der Fußgängerzone an, bekommt man in der Regel nur halb mittelgut recherchierte Antworten:

Frage: Ausgerichtet an der Tatsache, dass jeder hier irgendwas vor hat und 25% aller Passanten keine Zulassung zum Hauptschulabschluss bekommen haben, weil deren Intellekt - gemessen am Bruttoinlandsprodukt Griechenlands und im Kontext zur Diskriminierung pädophiler Katholiken - auf der IQ Skala gerade mal eine fünf ist (Obacht: Eine tote Ratte hat einen IQ von 10!), was macht Du heute Abend, so gegen acht?
Antworten:


Bei genauer Betrachtung bemerkt man sofort, dass jeder eine andere Antwort hatte und das vom deutschen Kaiser erfundene Wort auch in diesem Satz verallgemeinernd missbraucht wird.

Zitate

  • Jeder ist sich selbst ein Jeder.“ - Der Kaiser
  • Jeder? JEDER? Nicht jeder, du dummes Arschloch nur Ich!“ - Klaus Kinski
  • Jeder ist Jeder ist Jeder.“ - Chinesische Weisheit
  • Schuldige links, unschuldige rechts, jeder nur ein Kreuz.“ - Römische Redewendung
  • Keine Sorge Jungs, jeder darf mal ran!“ - Schneewittchen zu den Zwergen
  • Egal ob Jeder oder Jeder. Hauptsache Jeder!“ - De Loddar
  • Alt wie ein Jeder“ - Die Puhdys