Hundehaufen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hundehaufen sind eine Verschönerungsmaßnahme der Landschaft in deutschen Städten. Diese Art von Dekoration wurde in Amerika erfunden und wird nun auch hierzulande eingesetzt, um Passanten mit einem lieblichen Duft zu betören. Da Hundehaufen auch sehr schön anzusehen sind, werden sie von manchen Leuten ehrenamtlich auf den Gehsteig gesetzt.

Essbare Variante eines Hundehaufens

Es gibt sowohl harte als auch weiche Hundehaufen, der eigene Geschmack entscheidet, welche man sich zulegen will, plant man, seinen Garten zu verschönern. Durch die Vielfalt an unterschiedlichen Farben gibt es oft Schwierigkeiten, da Hundehaufen mittlerweile auch Kriterien bei Gartenwettbewerben sind. Vor kurzem wurde der Fall eines Neuseeländers bekannt, der sich mit einer Gießkanne köpfte, nachdem er einen Wettbewerb nur verlor, weil das Braun seines Hundehaufens nicht mit dem Geruch seiner Orchideen harmonierte.

Gegner von Hundehaufen sind meist alte Frauen, die nur neidisch sind, weil sie ihren Geruchssinn verloren haben bzw. grantige Herren in der Midlifecrisis. Man sollte aber immer bedenken, dass Hundehaufen ein Anlass zur Freude sind und ein Augenschmaus sind, wenn man sie wirklich schätzt.

Weblinks