Gennaro Gattuso

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gattuso
Genaro.JPG
Systematik
Ordnung: Miezekatzen
Familie: Streuner
Gattung: Italiener
Art: Katzenbaby
Fortpflanzung: Blutgrätsche
Nächster Verwandter: Materazzi
Wissenschaftlicher Name
Katzenbabyus

(Katze Babyus)

Gattuso ist eine italienische, sehr seltene Katzenart.

Merkmale

Einen Gattuso erkennt man an seiner für Katzen sehr große Kopfhöhe von 1,80 m. Gattusos sind sehr behaart, speziell auf dem Kopf, am Zigeunerbart, am Hintern und wer weiß noch wo. Auffällig ist ebenfalls das sehr aggressive Verhalten, ein Gattuso bearbeitet alles und Jeden, was sich ihm in den Weg stellt, mit Blutgrätschen. Der Oberkörper ist oft rot-schwarz, manchmal auch azurblau. Der englische Fußballspieler und Hobbybiologe Steven Gerrard charaktersierte einen Gattuso mal so:

  • "Ein Gattuso sieht aggressiv aus, ist aber harmlos wie ein Katzenbaby.''

Gerrard verbreitete diesen Satz wohlwissend, dass die Harmlosigkeit der Katzenbabies für Menschen sehr gefährlich werden kann.

Vorkommen

Gattusos kommen nur in Italien vor, verreisen nur manchmal innerhalb Europas. Sie lieben Fußballstadien und können Lärm gut vertragen. Sind sie nicht dort, verkriechen sie sich in versiffte Pizzerias oder Mülltonnen. Ein festes Zuhause haben die Streuner in der Regel nicht. Ein weiterer Gattuso irrt in Deutschland herum. Gennaros Nachkomme Mark van Bommel lebt in München und hat ebenfalls den Drang zur Aggressivität.

Aktivitäten

Gattusos lieben das Fußballspiel und sind dabei so aggressiv wie sonst auch. Der berühmteste Fußballspieler ist der Gattuso namens Gennaro, den sich Silvio Berlusconi als Haustier hält. Dieser läuft oft für den AC Mailand auf, kurz verkotete er auch die Schweiz bei seinem Gastspiel beim FC Sion, als zweites, von der FIFA registriertes Tier im Profifußball. Dort ist er gefürchtet für seine Blutgrätschen, die allerdings ganz natürlich auf seinen Fortpflanzungsdrang zurück gehen. Die Nahrung eines Gattuso besteht hauptsächlich aus Müll, Pizzaresten und kleinen Kindern. nein, sie kommen demnächst auch in Deutschland auch beim FC Bayern vor, und sie essen keine Kinder sondern haben welche.

Literatur

Was eckig ist wird nicht mehr rund, die erste Geometrielehre einer Katze. von Gennaro dem Gattuso, erschienen 2006.