1 x 1 Bronzeauszeichnung von Animal*

Gans mit Entenfüllung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gans mit Entenfüllung ist der diesjährige Weihnachtshit und gehört neben jedem Christbaum auf den Tisch.

Zubereitung

Wie bei jedem Gericht muss man auch hier klein anfangen, um sich dann hochzuarbeiten. Daher kommt die Gans als letztes und die Füllung als erstes:
In diesem Fall ist die Füllung eine mittelgroße Ente - gefüllt mit einer Taube. Weil Taube pur zwar natürlich aber fürchterlich schmeckt, muss auch sie gefüllt werden (Innereien zuvor bitte entnehmen). Als Füllung bietet sich ein handelsüblicher Spatz an. Als kleines Sahnehäubchen wird der Spatz noch mit einem Kolibri (der zuvor mit einer Rosine gestopft wurde) gefüllt. Falls man ausnahmsweise keinen Kolibri zur Hand hat, kann eine etwa gleich große Backpflaume Verwendung finden.
Die mit der mit dem Spatzen gefüllte Taube gefüllte Ente wird im nächsten Schritt mit Schwung in die Weihnachtsgans gestopft. Auch hier bitte zuvor die Innereien entnehmen. Die fertig gefüllte Gans nun mit Speck belegen und mit Butter bestreichen, für ewig lang pro Pfund bei 200°C in den Backofen stellen. Jede halbe Stunde ist Wasser nachzuschütten und der Vogel mit Gänseschmalz zu bestreichen - fertig ist der Weihnachtsschmaus.

Guten Appetit und Frohe Weihnachten wünscht das Stupidedia Kochstudio!