GSX-R-Aufklebertuning

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Macht was her...

Das GSX-R Aufklebertuning findet im Motorsportbereich, besonders bei Motorrädern, statt. Es ist eine neue, aber bereits hinlänglich erprobte Art des Tunings, die sich als äußerst wirkungsvoll herausgestellt hat. Es ist neben Rallystreifen das effektivste Tuningmittel noch weit vor Motor- und Auspufftuning.

Beim GSX-R Aufklebertuning wird ein Aufkleber des Supersportbikes "GSX-R" von Suzuki auf eine exponierte Stelle des zu verbessernden Motorrads angebracht. Das verspricht im besten Falle 300% mehr Leistung, aber im schlechtesten Falle lediglich eine Erhöhung um 10%. Diese Angaben sind fahrzeugspezifisch und variieren daher sehr stark. Ihre größte Anwendung findet sie im 125ccm Motorradbereich. Über eine ABe-Pflicht bzw. eine Regelung zur Eintragung in die Fahrzugpapiere herrschen einige Diskussionen in der Politik, jedoch handelt es sich bei dieser neuen Tuningmethode noch um eine Grauzone.

Die Wurzeln des GSX-R Aufklebertuning muss man in den Kunstfuchsschwänzen an den BMX-Fahrrädern der 80er Jahre suchen. Vergleiche im KFZ-Tuning kann man durchaus ziehen. Hier werden oft die Abzeichen der Marken Audi Sport oder BMW M-Power zur Leistungssteigerung herangezogen, die allerdings meist nur typenbezogen kompatibel sind. Eine erschwingliche typenoffene KFZ-Tuningmöglichkeit, die wirklich effektiv ist, stellen die sogenannten Rennwürfel dar, die an den Innenspiegel gehangen werden.