Dwight der Eisenhauer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ich General Dwight D. Eisenhower komme mit einem siegreichen Heer....."

Dwight D. Eisenhower, eigentlich Detlef Eisenhauer (Spitzname Eisi) wurde 1890 geboren, ist 1960 aber zum Glück auch wieder gestorben!

Die Kindheit des harten Detlef

Detlef wuchs in Preußen auf, was ziemlich hart für ihn war. Schon der Schulplan forderte einiges. Die insgesamt 5 Stunden strammstehen den ganzen Tag waren prägend. Und ständig dieser Hering. 1760 kam er in den Armeekindergarten, 1770 in die Jungarmee und diente als preußischer Leih-Supersoldat im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Parallel kämpfte er auch noch in Karnickelburg, wo er dann Ehrenbürger wurde. Um Detlef wurde es dann still, denn als echter Preuße ging er wieder Brav in seine Kaserne und stand still.

Noch als Detlef, preussischer Staatsbürger

Die Rückkehr: Amerika ruft

Nach dem Abschluss der Militärakademie in Berlin zog es ihn nach Amerika weil dort so viel Abenteuer wartete und vorallem weil es da so viel neue Waffen gab mit denen man effektiv noch mehr andere Soldaten plattmachen konnte. Als dann Preußen sich 1871 mit den anderen deutschen Teilstaaten zum Deutschen Reich zusammenschloss brach eine Welt für ihn zusammen. Er beantragte Mitglied im Verein von USA zu werden. Hier war er auch zum ersten mal betrunken, danach kam er auf die schlechteste Idee seines Lebens: er ging zu McDonald. 14 Tage kotzte er, 2 weinte er, und am 17 Tag zündete er das Lokal an. "Kaum nach zwei Minuten bekam ich Pickel in der Fresse! Da ist ja der einheimische Fleischkäse bekömmlicher!" Um Preußen zu vergessen legte er sich einen neuen Namen zu: Dwigtht D. Eisenhower.

Der Zweite Weltkrieg

Endlich Krieg! Jetzt durfte er seinen verhassten Landsmännern endlich zeigen was er von ihnen hielt. Er schrieb seine Symphonie Opus Eisenhoweriae No.1, welche nur aus Kanonendonner, Maschinengewehrsalven und Bombenexplosionen besteht (Manchmal spielt er dazu Alphorn aber nur akzentuiert). Django nahm diese Platte in seinen Fundus auf. Zu dieser Zeit fingen die perversen Anrufe von Benito Mussolini an (Ohhh, Dwight, si! Oh Dwight! Sono così caldo! Vorrei vedere il vostro scoiattolo!). Dafür eroberte Eisenhower in 2 Stunden das Land und suchte Benito. (Mann mein AB ist schon voll! 120 Anrufe pro Tag! Dem Kerl reiß ich den Hintern auf!') Das gelang dann nicht andere hatten Mussolini schon am Bahnhof gekriegt. Hier entwickelte er die Eisenhower-Standardphrase: "Ich General Dwight D. Eisenhower komme mit einem siegreichen Heer, (bitte Sujet eintragen)." So sparte er Zeit und musste sich nicht stets neue Reden usw ausdenken. Der Weltkrieg war vorbei, jeder mochte ihn, er führte die US Army ausnahmsweise zu Siegen. Beste Vorraussetzungen Präsident zu werden.

Dwight wird Präsident

Er wurde von seinem Vorgänger, Harry S. Truman für das Amt des Präsidenten vorgeschlagen. Eisenhower sprach als Republikaner bei der Sogenannten Demokratischen Partei der USA vor und erreichte sogar Kooperation aufgrund seiner brachialen Rede ("Ich General Dwight D. Eisenhower komme mit einem siegreichen Heer,.....usw.") Dwight erreichte im ersten Wahlgang 70% der Stimmen, das war ihm allerdings zu wenig, als Schuldigen erkannte er die United Bluegrass- 'n' Country Society, deswegen trat er 1952 als Gastredner vor der versammelten Cowboygesellschaft auf ("Ich General Dwight D. Eisenhower komme mit einem siegreichen Heer,....usw.") Kommentar County-Joes dazu: "Mann was für ein brutales Schwein! Jetzt droht der den Countrymusikern mit Krieg!" Eisenhower fiel gar nicht auf dass er damit Angst schürte sondern sah dies als ganz normal an. So wurde er mit 100% der Stimmen im zweiten Wahlgang Präsident.

Was machte er so als Präsident

Er entwickelte die "Rollback"-Theorie nach welcher man anderen Staaten welche nicht der Facon der USA folgten sofort plattmachen durfte (also ohne die "faire" letzte Chance). Außerdem baute er viele Autobahnen damit er sein Militär schneller dahin bringen konnte wo er wollte als sonst (also Einkaufen, Saufen, Schwimmen, Essen, und Kakadus jagen). Auch die NASA wurde von ihm gegründet, zunächst als Heimstätte für arbeitslose Rocker.

Präsident Eisehowers Tod

Er starb 1969, nach dem er in der Zeitung gelesen hatte er sei ein Kommunist: Er explodierte.

Hollywood im Weißen Haus
Wo liegt denn Watergate?