Diverses:Wo fließt der Rhein?

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boah..das Ding dreht sich und hört gar nimmer auf!!
Achtung! Der folgende Artikel ist sehr verwirrend!
Im Interesse Deiner Gesundheit bitten wir Dich, den Artikel möglichst ohne jedes Nachdenken zu lesen.
Die Missachtung dieses Hinweises kann permanente Schäden in deinem neuralkomplexen Nervensystem (????) hervorrufen und zu einer Einweisung in die Klapsmühle führen.
Denk an Deine Zukunft!
Na sowas...das da ja auch!!

Der kleine Bobbie sitzt am Wohnzimmertisch und macht seine Geographie-Hausaugaben, die Mutter werkelt in der Küche, der Vater liest Zeitung. Plötzlich stutzt Bobbie. Er weiß nicht mehr weiter. Nach kurzem Überlegen entschließt er sich, seinen Vater zu fragen:

Bobbie: „Papa, wo fließt der Rhein?“

Vater: „Der Rhein fließt durch die Schweiz, Frankreich, Deutschland und die Niederlande.“

Bobbie notiert, was sein Vater gesagt hat. Jetzt soll er aufschreiben, in welches Meer der Rhein mündet. Doch Bobbie war noch nie ein Experte in Geographie. Also muss er wieder seinen Vater fragen:

Bobbie: „Und wo fließt der rein?“

Vater: „Hast du nicht zugehört? Der Rhein fließt durch die Schweiz, Frankreich, Deutschland und die Niederlande.“

Bobbie will gerade aufschreiben, was sein Vater ihm gesagt hat, aber dann fällt ihm auf, dass der Vater bei der vorherigen Frage das gleiche gesagt hat. Bobbie beschließt, sicherheitshalber nochmal nachzufragen:

Bobbie: „Du hast mich falsch verstanden! Ich hatte gefragt: Wo fließt der rein?“

Vater: „Das hab ich doch eben schon zweimal gesagt: Der Rhein fließt durch die Schweiz, Frankreich, Deutschland und die Niederlande.“

Bobbie: „Das will ich nicht wissen! Wo fließt der rein?!“

Vater: „Ich sage es jetzt zum letzten Mal: DER RHEIN FLIEßT DURCH DIE SCHWEIZ, FRANKREICH, DEUTSCHLAND UND DIE NIEDERLANDE!!“

Bobbie: „NEEEEEEIIIIIIIIN! WO FLIEßT DER REIN?!?“

Die Mutter in der Küche hört das Geschrei und läuft ins Wohnzimmer, um nachzusehen. Sie findet dort ihren Sohn und ihren Mann vor, welche sich mit hochroten Köpfen anschreien. Sie geht dazwischen:

Mutter: „Hört auf zu schreien, ihr beiden. Was ist überhaupt los?“

Vater: „Bobbie macht gerade Hausaufgaben und hat mich gefragt, wo der Rhein fließt. Ich habe es ihm gesagt und dann hat er immer wieder gefragt. Ich glaube er will mich ärgern.“

Bobbie: „Ich will dich nicht ärgern! Ich will doch nur wissen, wo der rein fließt!“

Mutter: „Das hat dein Vater dir doch schon gesagt!“

Bobbie: „Hat er nicht!“

Mutter: „Wirklich nicht?“

Vater: „Doch! Natürlich hab ich es ihm gesagt!“

Mutter: „Eine festgefahrene Situation. Fangen wir doch einfach nochmal von vorne an. Bobbie, frage Papa doch einfach noch einmal, Okay?“

Bobbie: „Na gut. Papa, wo fließt der Rhein?“

Vater: „Der Rhein fließt durch die Schweiz, Frankreich, Deutschland und die Niederlande.“

Bobbie: „Und wo fließt der rein?“

Vater: „Siehst du Schatz, er fängt schon wieder an. Ich glaube, er ist schwerhörig. Wir sollten ihm ein Hörgerät kaufen.“

Mutter: „Du hast recht, Liebling. Komm Bobbie, wir fahren zum HNO-Arzt!“

Bobbie: „Ich will nicht! Ich will wissen, wo der rein fließt!“

Doch obwohl Bobbie sich weigert, wird er zum HNO-Arzt gebracht. Nach drei Wochen hat er ein Hörgerät und sitzt bei seinen Hausaufgaben. Er muss die von vor drei Wochen nacharbeiten, da er sie nach dem Arztbesuch vergessen hatte. Er liest die Fragen und denkt: „Diesmal müsste ich ja verstehen, was Papa sagt!“. Also fragt er:

Bobbie: „Papa, du erinnerst dich doch noch an die Frage mit dem Rhein, oder?“

Vater: „Sicher.“

Bobbie: „Okay. Und wo fließt der rein?“

Vater: „Der Rhein fließt durch die Schweiz, Frankreich, Deutschland und die Niederlande.“

Bobbie: „AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!!!“