Chihuahua

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chihuahuas sind sehr gefährliche Tiere, verwandt mit der spuckenden Kobra

Schlangenartiges Lebenwesen mit Fell und vier Hundebeinen. Sie sind unter "Hundeliebhabern" sehr beliebt aufgrund ihrer für normale Menschen nicht zu erkennenden Schönheit.

Abstammung und Zuchtziele

Viva la Revolution!

Chihuahua sind Verwandte der Gattung Kaugummi. Wenn man nicht aufpasst, kann man ganz schnell einen unter den Schuh bekommen. Zwar machen die Tiere ein lautes, grelles Geräusch, wenn sie getreten werden, daher rührt auch ihr Beiname "Fußhupe", aber oft gehen solche Missgeschicke nicht ohne Verletzungen aus. Aufgrund dieser Problematik versucht man, diesen Hund mit dem gemeinen Igel zu kreuzen, um solche Unfälle künftig ausschließen zu können. Der offiziell hässlichste Hund der Welt ist auch so klein und hat ganz viele Löcher in den Ohren. Das liegt daran, dass dieses Vieh schon oft von Frauen getreten wurde, die hohe aber sehr kleine Absätze getragen haben. Es wundert daher nicht, dass sämtliche Besitzer dieses Köters berichten, dass sie immer mit übel riechenden Haufen in der Wohnung zu kämpfen hatten.

Herkunft und Verbreitung

Chihuahuas stammen aus einer Region in Mexiko, die nach den Tieren benannt wurde. Über Brieffreunde wurden sie im 17. Jahrhundert massenhaft nach China eingeschleppt, wo sie zu einer regelrechten Plage wurden. Man versucht dieser mit einer stringenten Restaurant-Speiseplanung zu entgegnen. Manche Prominente haben aus Mitleid mit der chinesischen Bevölkerung auch Exemplare dieser Tiergattung adoptiert, so etwa Paris Hilton die Tinkerbell zum berühmtesten Hund nach Snoopy machte.

Nach jahrelanger Populationsunterdrückung in Mitteleuropa, vor allem von älteren Damen, die sich diese ausgesprochenen Singlehunde bevorzugt in zu engen Taschen oder bei schlechter Witterung unter dem Mantel gehalten hatten, haben sich nun die Bestände durch eine Auswilderungsaktion des WWF in städtische Tierheime weitgehend erholt. Die berüchtigten "Taschenfallen" sind international geächtet worden und werden nur noch mit Sondergenehmigung zur Vermeidung von Taschendiebstählen zugelassen, was allerdings einen Waffenschein erfordert.

Was den Hund so lustig macht und weswegen kaufsüchtige Tussis ihn so mögen

Das lustige an diesem Hund ist, das es nicht schlimm ist, wenn man ihn mit dem Fuß zerdrückt, was sich wahrscheinlich auch die Promis denken, wenn sie sich einen Hund zulegen. Schließlich ist an diesem Hund so gut wie nix dran, weshalb man danach auch nicht viel wegwischen muss. Außerdem hat diese Hunderasse zwar einen guten Ruf als "Knuddeliger Köter" aber wenn man den Hund erst mal kennt, ist er ganz schnell umbenannt auf "lautester und bissigster Köter, den es gibt".

Synonyme

  • Bluthund - wenn man sie während eines Spaziergangs übersehen hat
  • Bettwurst - nur die besonders langhaarigen Rassen sind hierzu geeignet
  • Mops - wenn man ihnen ins Gesicht schlägt