Blue Man Group

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicht zu verwechseln mit der Blaumann-Group

Die Blue Men Group, auch bekannt als „Les freaks du jardin“ ist eine weltweit verbreitete Spezies von krankhaften Gartenfreunden. Sie haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, 95% ihrer Zeit und ihres Interesses der Blumenzüchtung zu widmen. Die restliche Zeit verbringen sie damit, mit ihren neuesten Züchtungen in den angesagtesten Garten-Zeitschriften zu prahlen. Ihr wichtigstes Erkennungsmerkmal ist der grüne Daumen.

Heute ist die Elite der Blue Men Group u.a. auf Bühnee der ganzen Welt zu sehen, um Schleichwerbung für ihre Blumensucht zu machen und mit diversen Musikinstrumenten den Wachstum der Pflanzen anzuregen. So seien Ergebnisse ähnlich denen der Regentänze und anderer Fruchtbarkeitsriten alter Kulturen zu vermerken.

Geschichte

Gegründet wurde die Blue Men Group in den 1960er Jahren, in der „Flower-Power-Zeit“, wobei auch Blumenketten und das Scheren der Haare als das Merkmal der von Frieden und Liebe geprägten Lebensweise gewählt wurden. Nicht zu verwechseln mit den Hippies, die bekanntlich ja lange Haare hatten.

Nicht zu vergessen sind dabei die Gründer der Blue Men Group, und zwar:

  • Chuck Norris, der 1962 durch einen seiner legendären Roundhouse-Kicks in Mexiko den Staub des Bodens dermaßen aufwirbelte, auf dem er sich befand, sodass innerhalb der nächsten 1,2 Sekunden eine Heliamphora tataei (die größte fleischfressende Pflanze) aus dem Boden schoss. Diese wurde aber erst 1987 entdeckt, da sie sich vor Angst von Chuck in den Urwald Venezuelas flüchtete, um unentdeckt zu bleiben. Aus Respekt vor den (aus ihrer Sicht gesehen) so mächtigen Menschen, ernährt sie sich bis heute jedoch nur von Insekten und wirbellosen Tiern. Bei Chuck Norris wurde jedoch durch dieses von ihm geschaffene Phänomen das Interesse an der Züchtung und anschließenden Zerstörung eigens zu diesem Zweck ausgesuchter Blumen und Pflanzen geweckt. Er persönlich lehnte das Tragen einer Blumenkette als Zeichen der Blue Men Group jedoch strikt ab, da sonst sein allzu maskulines und prestige-geprägtes Image zerstört würde. Auf einen stylischen Tip von Karl Lagerfeld hin, verbarg er unter einer zu seinem Typ genau passende Perücke und einem schicken Lederhut die typische Blue Men Group–Glatze.
  • Last, but not least – Thomas Edison. Er wurde u.a. durch seine Erfindung einer neuen Obstsorte, der Glühbirne, bekannt, die bis heute in jedem Kühlschrank ein Muss ist.

Verlauf im Laufe der Jahre

Zum Leidwesen vieler trennten sich die Gründer nur 13 Jahre nach der Gründung der Blue Men Group, sodass man heutzutage nicht leicht auf den Gedanken kommt, dass diese drei bemerkenswerten Persönlichkeiten für die Bekanntheit der meisten Blumenarten verantwortlich sind.