Bildhauer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildhauer
Prachtvogel.jpg
Zwei junge Bildhauer auf einem Ast
Systematik
Klasse: Vögeln
Ordnung: Greifvögel
Unterordnung: Werkzeuger
Familie: Hauer
Gattung: Seeadler
Untergattung: fleißige Seeadler
Nächster Verwandter: Weißkopfseeadler
Ernährung: künstliches Fleisch
Wissenschaftlicher Name
avis statuis faber

(Meisenjack, 1845)

Der Bildhauer ist eine Vogelart und ein Verwandter der Weißkopfseeadler aus der Familie der Hauer. Er ist die am häufigsten vorkommende Hauerart der Welt.

Aussehen

Ein ausgewachsenes Exemplar kann bis zu 20 cm lang werden. Seine Flügelspannweite beträgt zwischen 5 cm und 49,5 cm. Das besondere an diesem Vogel ist, dass er seine Farbe in die Komplementärfarbe seiner Umgebung wechselt. Außerdem leuchtet er in der Dunkelheit. Seine Krallen sind scharf, die Länge seines Schnabels variiert nach Lebensalter. Junge Bildhauer haben in der Regel noch einen sehr kurzen und häufig gebogenen Schnabel. Er bewegt sich normalerweise äußert langsam, da er über kein sonderlich belastbares Herz verfügt.

Hobbys

Zwei ältere Bildhauer auf einem verdreckten See in der Nähe von Dortmund

In seiner Freizeit meißelt der Bildhauer abstrakte Formen in nahezu alle Materialien. Dies können z. B. sein:

Verbreitung und Lebensraum

Der Bildhauer kommt auf der ganzen Welt vor, am häufigsten jedoch in Mitteleuropa und Nordamerika. Er nistet in der Regel in der Nähe von Toilettenhäuschen. Er gräbt sein Nest in den Boden. Manchmal wird es verwechselt mit Maulwurfshügeln. Der Bildhauer hat keine natürlichen Feinde, da die Jagd auf den auffälligen, trägen Vogel zu langweilig ist.

Ernährung

Der Bildhauer ist Vegetarier. Er ernährt sich vornehmlich von rohem Torfu, welches von Menschen ob seines schlechten Geschmacks zuvor entsorgt wurde. In Ländern, in denen Torfu nicht auf der Speisekarte steht, ernährt sich der Bildhauer von anderen Abfällen, im Ernstfall sogar von Exkrementen von Vegetariern.

Fortpflanzung

Die Männchen locken die Weibchen in die dunklen Erdhöhlen, in denen er sie einsperrt. Die Weibchen bringen innerhalb der nächsten zwei Tage zwischen zwei und zehn Junge zur Welt.

Berühmte Werke

  • Die Sphinx in Ägypten: An ihr arbeiteten ca. 200 Bildhauer. Der Bau dauerte mehrere Jahre.
  • Mount Rushmore: Eine Familie von Bildhauern arbeitete ein halbes Dutzend Jahre an diesem Meisterwerk.

Viele von Bildhauern erschaffene Kunstwerke wurden während der zahlreichen Kriege in den vergangenen Jahrhunderten zerstört.