Wochenendreise

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Wochenendreisen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wochenendreise, ein Ausdruck der zur Verwendung kommt, wenn es am Wochenende darum geht sinnlos Geld und Zeit zu verprassen. In der Folge gibt es eine schöne Übersicht von unsinnigen Reisen am Wochenende.

Wochenendreisen für gelangweilte Menschen

Viele Menschen unternehmen gern eine Reise bzw. verbringen ihren Urlaub über mehrere Tage. Wochenendreisende hingegen interessiert das überhaupt gar nicht. Sie geben sich die Blöße über das Wochenende weg zu fahren und wissen meist gar nicht wohin die Reise gehen soll. Hauptsache weg! Es geht schon bei der Planung einer solchen Reise los: der erste Schritt ist meist stundenlanges Durchsuchen des Internets nach den besten Angeboten. Wird man nun allein nicht fündig wird der Partner hinzu gezogen und die Sucherei beginnt von Neuem, sodass man gefühlt ein Wochenende verbringt um ein geeignetes Reiseziel zu finden. Nach stundenlanger Suche (meist sind es jedoch Tage) findet sich dann endlich das passende Angebot. Nun stellt sich natürlich die Frage, welches Kleidungsstück ist das geeignete für die Hinfahrt. Hat man dieses erst einmal bestimmt, so finden sich (meist bei Frauen) auf einmal jede Menge Alternativen, denn man weiß ja nun nicht wie das Wetter ist. Daher läuft es am Ende darauf hinaus das der halbe Hausstand eingepackt und mitgenommen wird.

Das Gepäck

Das Gepäck ist die zweite Hürde die genommen werden muss. Bei Männern ist es bei einem 2-Tages Ausflug sehr einfach. Neue Hose, Shirt und Unterwäsche. Fertig. Die Frauen hingegen stehen drei Stunden vor ihrem Kleiderschrank und überlegen welches Kleidungsstück sie wann anziehen. Ist die Auswahl erst mal getroffen kommt auch schon die nächste Hürde: Die Wahl des geeigneten Transportbehältnisses. Hier sind die Männer meist im Vorteil, da sie in der Regel zwei, maximnal drei Koffer/Taschen besitzen. Die Gegenseite öffnet nun den zweiten Schrank in dem sich ein Wust an Taschen befindet. Von klein bis groß ist alles dabei. Bei der Wahl der Tasche gehen die nächsten 2 Stunden ins Land und der Gatte wird langsam aber sicher sehr ungeduldig. Hat sie dann die passende Tasche gefunden, geht es an das Packen.

Koffer packen

Beginnen wir diesmal mit den Frauen. Die passende Tasche ist gefunden und die vorher ausgesuchten Klamotten liegen breit verteilt im ganzen Schlafzimmer. Sie fängt also an ihren Koffer zu packen und stellt nach und nach fest, dass nicht mal die Hälfte der Kleidungsstücke, die sie ausgwählt hat, in den Koffer passen. Somit gehen wieder die nächsten zwei Stunden ins Land, da nun entschieden werden muss was mitkommt und was nicht. Nach und nach werden die Sachen nun aussortiert. Jedoch, nachdem die Sortiererei beendet ist, kommt die Idee ein zweites Gepäckstück mitzunehmen. Der Turnus des Kleideraussuchens beginnt also von Neuem, da ja nun zwei Taschen zur Verfügung stehen. Es werden also wieder 2 Stunden veranschlagt die passenden Kleidungsstücke zu finden. Nachdem dies erledigt ist, kann sie nun endlich ihre Tasche(n) packen und ist somit reisefertig. Der Mann hingegen hat während der Zeit seine Tasche 10-mal gepackt und ist inzwischen auf dem Sofa eingeschlafen.

Der Tag der Abreise

Der Tag der Abreise ist gekommen und es kann nun endlich los gehen. Der Mann sitzt bereits wartend im Auto, während sie das komplette Haus/Wohnung nach Dingen absucht die unbedingt mit müssen und auf gar keinen Fall fehlen dürfen. Nachdem der Mann dreimal nach ihr gerufen und zwei mal im Haus gewesen ist, um zu gucken ob sie noch da ist, kann es dann nach 1 Stunde Wartezeit losgehen.

Die ersten Kilometer

Nachdem die ersten Kilometer zurückgelegt sind, fällt ihr ein dass sie etwas ganz Wichtiges zu Hause vergessen hat. Nach einer kurzen Diskussion geht es zurück Richtung Heimat. Zu Hause angekommen springt sie aus dem Auto. Nach einer halbstündigen Wartezeit öffnet sich die Wagentür und sie steigt wieder ein. In der Hand hält sie ihren roten Lippenstift.

Fazit

Bei Wochenendreisen sollte man Frauen generell zu Hause lassen.