Wirtschaftswachstum

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Es geht immer vorwärts, irgendwie.

Wirtschaftswachstum, das, neumodernes, Märchen, welches gern von der Politik und ihren Pseudoschwubbel-Organisationen zur Beruhigung des Volkskörpers eingesetzt wird, um eben jenem den ohnehin löchrigen Sparstrumpf ungestörter zu erleichtern.

Man unterscheidet zwischen gesundem und unnatürlichem Wirtschaftswachstum. Im nominalen Wirtschaftsleben wird das natürliche Wachstum als monetäre Änderung des Bruttonationaleinkommens interpretiert.
Beim unnatürlichen Wirtschaftswachstum werden Inflation und der Anteil der Mineralölvernichtung herausgerechnet. Auch die Anzahl der Arbeitslosen spielt zunächst keine Rolle, da diese eh in irgendwelchen dubiosen Massnahmen feststecken und so nicht erfasst werden.

Was zählt, ist der Ausbeutungszuwachs natürlicher und menschlicher Ressourcen.

Fehlendes Netto-Wirtschaftswachstum führt automatisch zur Krise, ebenso unbotmäßiges Gebaren mineralölfördender Schwellenländer, die uns von unseren Mineralölreserven abschneiden wollen.