Wahlmanipulator

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wahlmanipulator ist ein Freiberufler, der für seine Auftraggeber Wahlmanipulation betreibt. Er wird meist in Ländern gebucht, wo Wahlen eine Veränderung herbeiführen würden. In Ländern, wo Wahlen eh nichts ändern, gibt es nur wenig Aufträge für Wahlmanipulatoren. Berufsberater raten davon ab, eine Ausbildung als Wahlmanipulator zu beginnen, da die Aussichten immer schlechter werden.

Der Wahlmanipulator arbeitet vor Ort in Wahllokalen getarnt als Wahlhelfer oder normaler Wähler. Die genauen Manipulationstechniken sind geheim; jedoch geht man davon aus, dass bei der Auszählung von Stimmen eingewirkt wird. Wahlbeobachter finden oft kopierte Wahlzettel oder Wahlzettel von der letzten Wahl. Bezahlt wird der Wahlmanipulator wahlergebnisorientiert.

Gefährdung

Der Beruf des Wahlmanipulators ist im Aussterben begriffen. Zum einen setzt sich die moderne Zwei-Parteien-Demokratie immer stärker durch, wo 70% der Wähler immer Partei A1 oder Partei A1' wählen. Hier hat Wahlmanipulation keinen Sinn, denn es ändern sich höchstens die Gesichter der Politiker. Seit einigen Jahren werden zudem immer häufiger Wahlcomputer eingesetzt. Um diese zu manipulieren, braucht man keine Wahlmanipulatoren vor Ort, sondern höchstens ein paar Hacker oder die Regierung spricht sich gleich mit dem Hersteller ab.

siehe auch autodidaktische Ausbildung zum Wahlmanipulator, Giovanni di Lorenzo