Würstchen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Würstchen sind, wie der Name schon verrät, kleine Würste, da man den Begriff Wurst aber nur noch in zwei Zusammenhängen benutzt, werden auch größere Würstchen Würstchen genannt, es gibt also keine einheitliche Größe. Es gibt auch keine einheitliche Form oder Farbe, genauso wenig wie es einen einheitlichen Geschmack gibt.

Herstellung

Everybodys darling!

Kühe oder Schweine werden, wenn sie dafür reif sind, geschlachtet. Die guten Bestandteile werden Koteletts, der nicht genießbare Rest (Gehirn, Genitalien, Knochen, Innereien) wird in einem Fleischwolf, auch Hackpresse zu handlichen Portionen geformt.

Anschließend werden diese handlichen Portionen zu länglichen runden Gebilden geformt. Auf den ersten Blick sehen diese genauso aus wie die fertige Wurst, es fehlt jedoch noch die Pelle. Aus Gründen der Umwelt und um biologisch nicht abbaubare Reststoffe zu vermeiden, werden seit dem 29. Februar 2002 Kondome als Pelle benutzt. Hier entsteht auch der Preisunterschied bei den verschiedenen im Handel und bei Aldi erhältlichen Würstchen - die teueren haben ein benutztes Kondom als Pelle, die Wurst ist Nährstoff reicher.

Vertrieben werden diese Würstchen dann von Fleischwarenfachverkäuferinen zu überteuerten Preisen.

Vorteile des Würstchens

Würstchen haben viele Vorteile, nur des Überblicks wegen sind hier nicht alle vierhundertzweiundsiebzig bislang entdeckten Vorteile aufgelistet, sondern nur fünf:

  • Würstchen kann man essen, wenn man Hunger hat - danach ist der Hunger weg
  • Würstchen braucht man nicht mal zu essen, wenn man Hunger hat, man muss sie sich nur anschauen und daran denken, was drin ist - danach ist der Hunger weg
  • Würstchen mit einer harten Pelle - also einer Pelle aus einem verwindungssteifen Kondom - kann man prima als Lockenwicklerersatz nehmen
  • mit Würstchen kann man unbeliebte Personen bewerfen, z.B. Lehrer, Politiker, den Nachbarn
  • Würstchen dienen in manchen Kulturen als Tamponersatz, dafür wird jedoch die Pelle entfernt und wieder als Kondom benutzt. Somit kann man das Würstchen an einem Tag zu mehreren Sachen benützen
  • Würstchen eignen sich auch, um Löcher in der Wand zu stopfen
  • Mittlerweile gibt es auch spezielle Würstchen für Angehörige bestimmter Musikrichtungen, so das Mozartkugelwürstchen oder das Metalwürstchen
  • Und wer gaaaaaaaanz doll bemitleidet werden will, nennt sich "armes Würstchen"

Probleme mit der Pelle und BSE-Gefahr

Mehrere Menschen sind nach dem Verzehr von Würstchen an BSE erkrankt. Dies kommt jedoch nicht davon, dass der Würstcheninhalt dekontaminiert war, sondern davon, dass das in der Pelle enthaltene Substrat mit dem HI-Virus infiziert war. Dieses Virus mutiert in Kombination von Rinderhirn und Rindergalle sowie heißem Wasser oder anderer Hitzeeinstrahlung zu BSE.

Bekannter Würstchenbrätler

Der bekannteste Würstchenbrätler aller Zeiten war wohl der nicht allzu berühmte Rapper Snoop Dogg. Bevor mit seiner schrägen Karriere als Schauspieler und Rapper begann war er Prostituierter, Polizist, Drogendealer und Würstchenbrätler. Seinen Durchbruch schaffte er auf dem Markusplatz in Vendig wo er über 100.000 Würstchen an Behinderte verkaufte weil dort die Paralympics stattgefunden hatten. Er wurde wegen öffentlichen Ärgernisses und fahrlässiger Tötung zu 5 Jahren Kloputzen und Peitschenhieben verurteilt. Der erfolgreichste Würstchenhändler aller Zeiten war Carl Ferdinand von Stumm-Knallzwerg