Stupid Talk Station

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel bezeichnet eine objektive Schilderung des Problems, für eine (natürlich falsche) Selbstdarstellung klicke auf den Werbelink
Gold.svg

Stupid Community

Der nachstehende Beitrag erfordert Hintergrundwissen über die Stupidedia und ihre Mitglieder. Für diejenigen, die noch nicht so lange bei der Stupidedia sind, könnte folgender Text unverständlich und/oder nicht nachvollziehbar sein. Wir empfehlen denjenigen daher hier weiterzugehen.

Gold.svg
Stupid Talk Station

StupidTalkSTation.png

Der offiziell erste inoffizielle Radiosender der Stupidedia.

Gattung: Parasiten
Moderatoren: Günni: Reportagen
Ulla: Neuigkeiten
Rolf: "Wetterfee"
Themen: Theas Liebschaften, Theas Farbgeschmack, Der Weihnachtsmann
Niveau: Fußsohle abwärts
Hörer: Keiner
Leser Unten ist so ein Counter, da steht das!

Die Stupid Talk Station (übersetzt Dummer Laberbahnhof) ist ein selbsternannter Radiosender, der die Stupidedia dazu nutzt, Frontalangriffe auf die Nerven des Konsumenten auszuführen. Bislang ist es aber noch niemandem gelungen, diesen Sender zu empfangen, aber die von Unbekannten veröffentlichten Geprächsprotokolle lassen unglaubliches erahnen, unglaublich gefährliches. Vom Unterhaltungswert ist STS aber genauso stark wie die österreichische Schlagergruppe. Diverses Verschwürungstheorien zu Folge ist er der Sender von Stupidedien, das würde dieses Land aber niemals über sich ergehen lassen.

Die Hintergründe des Logos zu erforschen, grenzt an eine eigene Wissenschaft. Der Erschaffer des Logos verbindet in einem Feuerwerk der Kreativität die einige Elemente, die sich jahrhundertelang in den Flaggen von diversen Ländern (darunter USA und alle Ländern des Union Jack) bewährt haben, mit Elementen einer pyrosüchtigen, pseudolinken Terrororganisation.

Zwar wurden die Farbe des Logos in einen speziellen Schwarzton umgewandelt, und die Originalschrift weggelassen, aber die Verwandtschaft bleibt. Als ob das nicht schon genug Wink mit dem Zaunpfahl wäre, wird als Hintergrundfarbe auch noch gelb verwendet, eine Farbe, die durch die Jahrhunderte als Schandfarbe galt und Ketzern, Juden, Huren und der FDP aufgezwungen wurde.

Entstehung

In einem Zeitalter, wo es möglich ist, seine IP zu verstellen oder zumindest zu vertuschen, ist es nicht mal den kontrollsüchtigen Diktatoren der Stupidedia möglich festzustellen, wer den Radiosender unter dem Pseudonym Stupid Talk Station betreibt. Dies musste dazu führen, dass gewisse Theorien entstanden, was es mit dem Sender auf sich hat.

Die erste ist ein unschuldiger Bravo-Redakteur in Freizeit, der unglücklicherweise von der Stupidediasucht befallen wurde. Dies ist Pech für die Stupi, er kann es halt nicht besser; er gehört zu den sieben Milliarden Menschen, die nicht richtig Artikel für die Stupidedia schreiben können.

Ist die nicht geil?

Eine Weitere Theorie ist es, dass der Sender von einem Außerirdischen betrieben wird, möglicherweise von Planet Kamelopedia und die Mission hat, irdisches Leben durch Herabsetzung des Niveaus zu schwächen oder zumindest auszuspionieren. Gegen diese Theorie spricht, dass das Wort „Kamel“, Hauptbestandteil der Sprache dieses Planeten noch nie genannt wurde. Dafür spricht allerdings das systematische Aushorchen von gestandenen Usern der Stupi, geschehen bei Kaymasterkay, der elektrischen Orange und sogar einem Diktatoren.

Imagekampgne

Angeblich ist ein Interview mit George W. Bush und Barack Obama geplatn, dies stellt, wenn es denn überhaupt echt ist, nur einen Versuch dar, sein Image zu verbessern und so nicht von den Diktatoren gelöscht zu werden. So viel politisches wäre viel zu hoch für den Sender. Solche scheinheiligen Bemühungen sind mit dem Versuch von McDonalds zu vergleichen, durch den Verkauf von Salaten als gesund zu gelten.