System of a Down

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Optische Enttäuschung
Verzweifelter Kuenstler.png
Hier fehlen Bilder. Hilf mit!
Liste aller benötigten Bilder

System Of A Down (Deutsch: System von einem runter oder System einer Daunenfeder, je nach Übersetzung) ist eine US-armenische Nu-Heavy-Glam-Progressive-Black-Folk-Melodic-Death-Thrash-Psychedelic-Hardcore-Metalband, die am liebsten alles auf einmal wäre.

Bandgeschichte

System Of A Down (auch 'Syndrom of a Down') wurde vor nicht allzulanger Zeit von Frontgröler Schorsch Hankian und Klampfen-Schredderer Iron Maladian gegründet. Von Anfang an wollten sie möglichst viele Metal-Genres unter einen Hut bringen. Doch schon bald bemerkten sie, dass sie mit ein bisschen Geschrei und drei Tönen höchstens an Black-Metal-Qualitäten heranreichen konnten. Also holten sie kurzerhand noch Bassist Shamparsch "Shampoo" Jian-O-Dad und Drummer Offtronik "Sandy" Kasachstan ins Boot.

Kurz darauf brachten sie ihr Debütalbum "BROD" in die Plattenläden, das mit ganzen 36 Verkäufen bei einer Auflage von 50.000.000 finanziell eher floppte. Die Band konnte sich diesen Misserfolg nicht erklären, wo sie doch versucht hatten, es jedem recht zu machen! Später erfuhren sie, dass sich das Album 27 Monate auf Platz 1 der Tauschbörsen-Charts gehalten hatte. Lernunfähig wie sie waren starteten sie bald darauf einen neuen Versuch mit dem Namen "Toxikitty". Schorsch hatte in der BRAVO gelesen, dass sich Kritik an der Politik momentan sensationell verkaufen lässt. Also nahm er die Songs vom alten Album, ersetzte jedes dritte Wort mit Fuck, System oder President und klatschte sie so auf die neue CD. Fertig war sie, die neue Wunderscheibe. Und tatsächlich verkaufte sie sich wie geschnitten Brot, was zur Folge hatte, dass sich das Gehaltniveau der Bandmitglieder erstmals auf das eines Bäckers steigerte.

Diesen plötzlichen Durchbruch erklärten Experten damit, dass all die Gutmenschen dieser Welt glaubten, in "Toxikitty" eine Offenbarung gefunden zu haben. Drei weitere Alben später, die alle nach demselben Prinzip funktionierten (und sich auch so anhörten), trennte sich die Band auf unbestimmte Zeit. Hierzu gab Iron an, es hätte Auseinandersetzungen wegen der musikalischen Orientierung der Bandmitglieder gegeben. Während Schorsch weiterhin auf dem Nu-Black-Progressive-Metal-Weg bleiben wollte, bevorzugte Iron einen Mix aus Melodic-Grindcore und armenischem Hip Hop. Hinzu kam, dass Sandy unzufrieden mit der Tatsache war, dass er immer nur den Rythmuspart spielen durfte.

Ehemalige Mitglieder

Die Liste der Menschen, die außerhalb der Band spielten und dann ihre musikalische Karriere begannen ist riesig. Der Hauptgrund, warum sie SOAD verließen waren ständige und schmerzhafte Kopfschmerzen und außerdem:

  • spielten/mochten/hörten sie keinen Speed Metal.
  • waren sie nicht armenisch oder wussten nicht, wo Armenien liegt.
  • hatten sie Angst vor Typen mit großen Augenbrauen und Bärten.
  • hatten sie Angst vor großen und lauten Verstärkern und Boxen.
  • waren sie keine Kommunisten.

Derzeitige Mitglieder

Serj Tankian

Serj Tankian gilt als einer der weltbesten Professionisten im Immitieren von Geräuschen, die an brüllende Bären erinnern, die mehrere Kaninchen auf einmal fressen. Das ganze ist nicht zu verwechseln mit Gesang.

Er ist der Typ mit der Mähne und haut unsichtbare Dinge mit der flachen Hand, während er das Mikrofon in der anderen hält.

Daron Malakian

Einer der besten Spieler des traditionellen, armenischen Instruments Kokkanhür. Die Kokkanhür ist nach dem Musikexperten Dr. Somebodyian das göttliche Instrument. Daron Malakian nennt sein Instrument Cock, als Abkürzung des komplizierten alten armenischen Begriff.

Er unterhält seine Fans mit masochistischen Tauchgängen von der Bühne.

John Dolmayan

Er spielt in der Band Schlagzeug und ist auch bei 40° C über null mit einem Kittel unterwegs, während seine Begleiter über die Bühne springen und dabei nur Cowboystiefel, Hasenohren und Handschuhe tragen.

Shavo Odadjian

Shavo ist einer von Armeniens besten Bassspielern, der Nietenarmbänder trägt - in diesem Fall wegen seiner Selbstverletzungstendenzen. Es wird vermutet, dass er starke Drogen zu sich nimmt. Von offizieller Seite gab es jedoch noch kein Statement dazu. Oft verwendet er Telekinese, um mit hoher Geschwindigkeit zu spielen. In seiner Freizeit arbeitet er als disc jockey. Er ist der Kerl mit der Glatze und dem 12 Meter langen Bart.

Stil

System Of A Down versuchen alles auf einmal zu machen, ohne etwas bestimmtes zu sein. War ihr erstes Album inhaltlich noch belanglos, ließ die Band bei "Toxikitty" und den folgenden Alben keine Mittel aus, um ihre pseudo-politische Botschaft ins Gehör ihrer Fans zu hämmern: Politik ist böse.

B.Y.O.B.

Mit "B.Y.O.B." (der fälschlicherweise oft als der beste Song von SoaD bezeichnet wird) aus dem Album "Mezzoreis" verbindet die Band nichts Gutes. Denn eigentlich steht dieses Kürzel für "Bring Your Own Booze". Sie wollten ihren Fans damit klarmachen, dass sie auf ihren Konzerten nie Freibier ausschenken würden. Jedoch missverstanden die meisten ihrer intelligenten Fans die Abkürzung als "Bring Your Own Bombs" und erschienen entsprechend ausgestattet beim nächsten Auftritt. Das Konzert wurde ein echter Kracher.

Auszeichnungen

Diskografie

  • In Soviet Russia, albums grab YOU! (1998)
  • We`ve renamed Hollywood, again (2001)
  • Buy this album! (2002)
  • What the hell is in this picture?! (2005)
  • What the hell is in this picture?! pt.2 (2005)