Politschranze

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 30.03.2016

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Die Politschranze, Weiterentwicklung der gemeinen Hofschranze, ist eine Person von niederer Intelligenz mit einer vollumfänglichen Skrupellosigkeit und Gewissenlosigkeit. Im Allgemeinen hat sie sich ihren Platz bei Hofe bzw. im Parlament durch sklavische Ergebenheit gegenüber Parteigremien und durch völlige Ignoranz gegenüber des Volkswillens erarbeitet. Politschranze gelten zu 150% als fraktionszwangsabstimmungssicher und wechseln je nach politischer Lage auch schon mal die Partei.

Allgemeine Privilegien sind der Schutz vor Strafverfolgung, ein rundum-sorglos-Paket zur Vollversorgung vom Feinsten und das Mandat zum Nichtstun, zum Reden, Hetzen und zum Lügen ohne Konsequenzen.

Vetreter

Vetreter dieser Gattung kommen aus Gesellschaftsschichten, besonders häufig aber sind sie:

  • Journalisten
  • Abschreiber (seit Schulzeiten) und Personen, die rechtskräftig wegen des Fälschens einer Doktorarbeit verurteilt wurden
  • Beamte des mittleren und niedrigeren Dienstes
  • inoffizielle Mitarbeiter bei Geheimdiensten
  • Friseure
  • Kellner
  • Bäcker
  • Schlachter
  • Fleischermeister (Schwerpunkt Innenpolitik)
  • Briefträger
  • Ehrenprofessoren (die ihren Titel der Parteizugehörigkeit verdanken)
  • ehemals unverheiratete Chefsekretärinnen
  • Blumenverkäufer
  • Trickbetrüger und Taschendiebe
  • Datenschutzkritische Spackeria

Bekannte Politschranzen