Marco Höger

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Betrachtet Feinde in der Hackordnung: Höger.

Marco The Horst Höger wurde am 16. September 1989 in der Hetero-Metropole Köln von seinem Vater, dem geilsten Hahn von Köln, geboren. Dieser Junior-Hahn ist Fußballer beim FC Schalke 04, wo er lieber im defensiven Mittelfeld nach Körnern pickt und nach seinen Hühnern Ausschau hält.

Karriere

Marco (The Horst) Höger fiel schon in seiner frühen Kindheit durch seine perfekte Picktechnik und sein Talent, Hühner um sich zu sammeln, auf und wurde so schon mit 12 Jahren von der Hahnverarbeitungsfabrik Bayer 04 Leverkusen entdeckt. Nach fünf Jahren in der Jugend-Mastanstalt schaffte er es, nach Aachen zu fliehen und stieg dort bis zu den Profihähnen auf. Sein erstes Ei versenkte er gegen den 1.FC Union Berlin in der Saison 2010/11 und wurde sofort von den anderen neidischen Hähnen gefeiert, die ihn aber hintenrum bereits wieder in Leverkusen angemeldet hatten. Zur Saison 2011/2012 rettete er sich von dem Überführungs-LKW auf das Dach des Mannschaftsbusses von Schalke 04, wo er sich mit seinen Krallen so lange festkrallte, bis sie ihn bemerkten und an einer Raststätte anhielten. Dort setzte er seinen Krallenabdruck unter den Vertrag, den er im Januar 2013 auch bis zum 30. Juni 2016 verlängerte. Zur Saison 2016/17 folgte Marco (The Horst) Höger dem Ruf seiner Pflicht, um dem Lehrlingshahn Leonardo „Leo“ Jesus Loureiro Bittencourt die Hackordnung beizubringen. Dazu verpflichtete er sich dem Kölner Fußballclub (KFC) auf Lebenszeit.

Erfolge

  • Die Flucht aus der Hahnverarbeitungsfabrik Bayer 04 Leverkusen
  • Seine perfekte Bruchlandung auf dem Dach des Schalke 04 Busses
  • Seine ersten offiziellen Hühner mit seiner bewundernswerten Kratztechnik gleich für sich gewonnen zu haben
  • Ausbilderhahn bei KFC

Unwichtiges Wissenswertes

Marco (The Horst!) Höger fällt im Training immer durch Extraübungen auf. Da er der Oberhahn ist, muss er manche Sachen nicht mehr machen und zieht so die Anerkennung der anderen Hähne auf sich. Außerdem gehört es zu seinen größten Hobbys, seine Hühner nach gelungenem Vormittagstraining (Zitat Huhn: "Schönen Feeeiieraaabend!") zu begrabbeln.