Möbelhauskapelle

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Möbelhauskapelle

Eine Möbelhauskapelle spielt zur Einweihung von einem Möbelhaus. Nach einem Umzug quer über den Möbelhaus-Parkplatz versammelt sich die Kapelle vor dem Haupteingang und spielt ein Medley aus den bekanntesten Melodien zum Mitpfeifen. Dabei wird peinlichst genau darauf geachtet, dass der Texter des Liedes den Text mit einem IKEA-Bleistift niedergeschrieben hat. Dann feiert die halbe Bevölkerung aus den anliegenden Ortschaften ein Straßenfest mit ausladenden und überpreiswerten Gastronomie-Angeboten.

Nachdem das Einweihungsfest seinen Höhepunkt erreicht hat, zukünftige Möbelhauskunden die Wege räumen und die Menschenmengen den Tatort verlassen, sorgt ein spezielles Möbeleinsatzteam für die Aufräumarbeiten und transportiert die Möbelhauskapelle in die Schlafstätten der scheinbar wie Sklaven behandelten Bediensteten. Ob sie richtig bezahlt werden, sei dahingestellt; Günter Wallraff ermittelt bereits unerkannt im Untergrund.

Neue Kunden können auf diese Weise volksnah akquiriert werden.

Schundliteratur

  • Horst Zipfel: Über den Abstieg „Möbelhauskapelle“ und deren Funktion im Kapitalismus - sozialkulturelle Betrachtungen, Konkurs-Verlag, Grevenbroich 1971