Grip

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

GRIP - Das Motormagazin (nicht zu verwechseln mit GRiD - Das Kreisfahrspiel) ist ein Scripted-Reality-TV-Format des neomarxistischen Hochqualität-Senders RTL II. Hauptsächlich zeigt es das Leben der in einer WG wohnenden Protagonisten Matthias Malmedie, Nikki Schelle, Detlef "Det" Müller und Helge Thomsen (unwichtig). Die Sendung gliedert sich in drei Teile.

Konzept

Creme de la Chrom

Grip behauptet von sich, stets über neue Autos zu berichten, letzendlich geht es bei Matthias Malmedie aber stets um den Porsche GT3-RS. Warum ausschließlich Malmedie nennenswerte Autos testen darf, ist bis heute unbekannt. Des öfteren wird er vom Schauspieler Axel Stein begeleitet, um zu überprüfen, ob die Autos tatsächlich zwei Sitze haben. Als Malmedie einen Porsche Panamera fahren durfte, war er überfordert mit dem Angebot von 4 Sitzen. Er verfiel in einen spontanen Weinkrampf und baute die beiden überflüssigen Sitze aus, beschwerte sich aber dann, dass das Ding eigentlich genau so aussehen würde wie ein Porsche 911. Aber es war nicht irgendein Panamera. Es war ein GT3-RS.

Malmedie leidet seit Jahren an einer manisch-depressiven Störung und zeigt sich zunehmend suizidal. Gerne nimmt er bei Tempo 300 die Hände vom Lenkrad und guckt beunruhigend lange in den Rückspiegel, in dem meist ein GT3-RS angefahren kommt. Dann setzt seine manische Episode wieder ein und er macht den Porsche mit einem getunten Traktor von G-Power nass. Nun ist der Matthias wieder glücklich und imitiert Motorengeräusche.

Malmedie besitzt eine eigene Landebahn.

Manchmal übertreiben die Moderatoren auch ein bisschen...

Aus zweiter Hand

Da hat Det tatsächlich die Arschkarte gezogen. Statt sich mit schnellen Schlitten und hüpfenden Brüsten der attraktiven Beifahrerin auseinanderzusetzen, muss Det immer irgendwelche Ranzkarren für abgebrannte Kumpels raussuchen. Meist wird ein Hummer, 7er BMW oder 500er SL für 5.000 Euro gesucht und Det organisiert ein Fahrrad für 6.500. Fahrräder seien aber ohnehin sicherer, da es bei ihnen keine doppelverglasten Alpha-Nockenwellen mit 12er Dieselwelle gäbe, die durchrosten könnten. Zugleich ist seine Sendung ein Jugend-Forscht-Projekt. Det überprüft, an welchen Metallen ein Magnet hält. Bis jetzt ist er bei seinen Forschungen auf Stahl und Banane gekommen. Unter dem Motto "hält er oder fällt er" beobachtet Det das Verhalten querschnittsgelähmter Kinder auf der Schaukel.

Reportage

Manchmal da, manchmal nicht. Wenn vorhanden, dann eigentlich nur zum Zwecke der Zuschaustellung von Malmedies Fahrkünsten und Helge Thomsens Belanglosigkeit. Ab und zu werden auch Alltagsmythen auf den Grund gegangen (verbraucht Autofahren wirklich Sprit? Kann ich Diesel mit Benzin mischen, um Hybrid zu fahren? und warum sind Frauen so nervig?).

Moderatoren

Matthias Malmedie

Wird gesponsert von Lacoste und ist eigentlich eine verdammt attraktive Sau; wird zumindest häufiger aus Kreisen der Anonymen Alkoholiker e.V. berichtet. Er fährt privat jedoch einen uralten 5er BMW, anscheinend bezahlt Grip nicht so prall. Hat aber ansonsten den geilsten Job der Welt, was sogar vom Bundesamt für Verkehr und Veterinärmedizin bestätigt wurde, einer Gruppierung, die den Anonymen Alkoholikern (s.o.) nahe zu stehen scheint. Malmedie ist als Beifahrer ein kleines Mädchen.

Det Müller

Ist ein bisschen in den 70s hängen geblieben, trägt Cowboystiefel, eine Levis 501 und kommt meist zu Pferd. Müller gewann im Alter von 12 Jahren den Schulpreis beim Gedichtwettbewerb und hat sich seitdem der Poesie verschrieben. Det fällt durch ultralässiges Auftreten, flotte Reime und Mercedes auf. Er findet selbst an Magnesiumkarossen rostige Stellen und nimmt beim Gebrauchtwagenkauf gern mal die halbe Karre auseinander, was dann mit Sätzen wie: "Das wäre sowieso abgefallen" gerechtfertigt wird. Seine Verhandlungspartner verwirrt er, indem er sie mit einem Redefluss von Fachsimpeleien überschwemmt und dann irgendeinen wahllosen Preis auswürfelt (Das doppeldreifach gezinkte Vergasergetriebe hat schon 'n paar Kratzer abbekommen, Beule is' inklu, und 'ne schöööne Rostschorle, die gibt's auch noch dazu *Zwinker* natürlich hatter auch Klima, hatter hatter, aber das is' ne Krankheit bei dem Schätzchen, die bläst dir schneller das Tupet von der Birne, als dir lieb ist, was willste haben, 8.600? Machen wir Hälfte und ziehen wir die Quadratwurzel, 4.500. Geb ich so weiter.") Det Müller lässt sich, was als sympathisches Alleinstellungsmerkmal im TV-Business gelten könnte, nicht gerne "von vorne in den Hintern treten".

Nicolaus "Niki" Schelle

Niki ist ein ganz süßer Oberbayer. Fährt einen heißen Reifen, ist nicht ganz so relevant wie Malmedie, aber immerhin wichtiger als Thomsen. Was ja auch nicht schwer ist. Schelle ist zudem Hobbypolizist und isst in seiner Mittagspause 4 Mal das gleiche Mettbrötchen.

Helge Thomsen

Der einzige Grund, dass Thomsen immer noch bei Grip "moderiert" ist, dass er, leider erfolgreich gegen seine Entlassung geklagt hat. Seitdem ist er ungeliebtes Anhängsel der Crew und wird mit den Mistjobs betreut. Helge ist so verdammt uncharismatisch und zwecklos, dass es wirklich weh tut. Helge sieht aus, wie ein kettenrauchender Hartz-4-Empfänger und seine Talente im Bereich Autofahren beschränken sich auf Fahrmanöver auf Motocrossstrecken mit alten Rostmöhren, allerdings mit Wohnwagen am Heck. Wenn Helge Autos vorstellt, ist es immer wieder ein Ford Taunus.

Zitate

  • "Phase 1 was wird deins? -Heinz!?", Det Müller
  • "TUT TUT TUUUUT", Matthias Malmedie
  • "Aber es ist nicht irgendein Porsche. Das ist ein GT3-RS.", Matthias Malmedie
  • "Ich bin so nutzlos.", Helge Thomsen
  • "Hält er Bernd Stelter?", Det Müller
  • "BRUUUMM BRUUUUUUUUMM", Matthias Malmedie
  • "Schnellt er gefällt er?", Det Müller
  • "Blablabla Doppelkupplungsgetriebe blubb schön mit'm Heck raus.", Matthias Malmedie
  • "Tarifcheck. Wat kost der Rost?", Det Müller
  • "Marderbiss und Katzenschiss unter der Haube", Det Müller