Eroticus Maximus (Der Schönling von Rom)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Commodus Eroticus Beknacktus Maximus war ein römischer Adonis. (Das glaubte er jedenfalls!)

Biografie

Commodus Eroticus Beknacktus Maximus, den man später nur noch Eroticus Maximus nannte, wurde 150 n. Chr. in Rom geboren. Schon als er ein Kind war, liebte er sein Spiegelbild über alles. Als Mann hielt er sich für den allerschönsten im ganzen Senat. Wer daran zweifelte, wurde sofort in den Kerker geworfen. So kam es, dass Eroticus Nachfolger von Kaiser Marc Aurél (einem Franzosen) wurde - der ihn vorher adoptiert hatte. Er war der schönste, aber auch der verrückteste Kaiser seit Nero.

Der Kaiser

Das Einzige, was ihn wirklich interessierte, war sein gutes Aussehen und schöne Frauen. Er soll ja auch über 200 Kinder gehabt haben, von denen er aber nur eins oder zwei kannte. Eroticus ließ sich auch jeden Tag von den Senatoren bestätigen, wie wunderschön er doch sei. Den Pöbel lenkte er mit Spielen ab, bei denen Gladiatoren gegen eitle Pfauen kämpfen mussten. Viel brachte das auch nicht - wer mag schon einen dahergelaufenen Idioten, der den ganzen Tag nur an sich selbst denkt?!

Geherrscht hat er nicht wirklich, dazu war er auch zu blöd. Diesen lästigen Kram hat der Senator und Nachfolger Septimius Severus Snape übernommen. Er war es auch, der den Schönling mit seinen Leibwächtern zunächst vor dem wütenden Mob beschützte.

Doch Snape wollte selbst Kaiser sein. So kam es, dass Eroticus Maximus im Jahre 193 Opfer einer Verschwörung Snapes wurde: Ein paar Besoffene haben ihm auf einer Reise einen Willkommensgruß bereitet, indem sie ihn zusammengeschlagen haben, bis er mausetot war. Und das ohne Roundhousekick!

Die Legende des Eroticus

Eine kleine Meerjungfrau aus Portugal kam letztens auf eine komplett bescheuerte Idee. Angeblich ist Kaiser Eroticus Maximus wieder auferstanden und heißt heute Cristiano Ronaldo. Wie man auf so was kommen kann ist aber leicht zu verstehen: Cristiano Ronaldo und Eroticus könnten vom beknackten Aussehen und der Blödheit her Zwillinge sein. Trotzdem ist es wahrscheinlicher, dass die gute Frau einfach nur hackedicht war, als sie das gesagt hat.

Er ist der Ururururur...großvater von dem coolen und fetten Kardinal G.G.G..

Weiterbildendes Zeugs