Diverses:Gedicht - Die Ehe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pergamentrolle.png

Die Ehe

Ehe.png
präsentiert von Kummerbund
Wenn es untenrum juckt am Sack,

sich jeder Mann zwängt in den Frack und schon länger eine Partnerin hat, dann ist es Zeit für die Heirat.

Wie ein Vogel war man vorher frei, genoss es, denn dann kommt die Motzerei. Nun ist Schluss mit der Feierei, wenn nicht, kommt sonst die Polizei.

Die Hosen hat man nicht mehr an, man gehorcht ihr, sonst brodelt der Vulkan. Wie in einem schlechten Roman, erstellt sie einen zwanzig Stufenplan.

Irgendwann kommt dann der Strick oder der Tod durch Hektik. Pistole an den Kopf, Klick oder mit dem Messer schnell Schaschlik.

Nun ist man sie endlich für immer los, schwebt alleine und frei im Kosmos. Leider ist dies auch nicht von langer Dauer irgendwann stirbt auch sie und dann gibt's süßsauer.